Staatsgalerie modernerer Kunst

Im Haus der Kunst Westflügel

 
Die Geschichte der "Staatsgalarie morderner Kunst" ist eng verknüpft mit der Neuen Pinakothek. Nach ihrer Zerstörung im zweiten Weltkrieg zog Sie provisorisch in das Haus der Kunst ein. Nach dem der Neubeu der Pinakothek fertig gestellt wurde zogen die Künstler v. dem 20 Jh. zurück in die Neue Pinakothek. Die verbleibenden Künstler, beginnend ab dem 20 Jh. konnten sich nun im ganzen Westflügel ausbreiten und wurde im Jahre 1980 in "die Staatsgalerie moderner Kunst" umbenannt.

Ab diesem Zeitpunkt avancierte Sie zu einer besonderen Location für den Expressionismuss in München. So werden z. B. Exponate der Künstlergruppe "Blauer Reiter" oder deren einzelnen Mitglieder wie z. B. Franz Mark, Wassiliy Kandinsky und Paul Klee ausgestellt oder entdecken Sie lieber die blaue Schaffungsphase von Pablo Picasso.

Sie können natürlich auch vor surrealistischen Bildern oder Bildern des abstrakten Expressionismusses verweilen.

 

Prinzregentenstr. 1
80538 München - Bogenhausen

Tel. 089-29 27 10

Öffnungsstatus:

geöffnet bis 16:30

Öffnungszeiten von
Staatsgalerie modernerer Kunst:

Mo geschlossen
Di , Mi 09:00 - 16:30
Do 09:00 - 16:30 ,
19:00 - 21:00
Fr - So 09:00 - 16:30
 

Zugriffe Monat: 1

Zugriffe Gesamt: 658

Veranstaltungen in der Nähe

Bayerisches Nationalmuseum

Herkulessaal

Aktuell geändert auf mux.de: