In "An der Kreppe"

Starnberg am Starnberger See - ein Klassiker als Ausflugsziel

Am einfachsten kommt man mit dem Zug oder S-Bahn zum Starnberger See, denn der Bahnhof liegt förmlich direkt am See. Einzig die kleine Treppe vom Bahnsteig kann für Gehbehinderte oder Familien zu einem kleinen Hindernis werden. Die meisten gehen durch die kleine Unterführung direkt zum See, denn der Blick ist schon zu verlockend. Bei schönem Wetter sieht man im Hinter dem Starnberger See die Alpen am Horizont.

Starnberger Innenstadt

Wer hier eine schnuckelige Altstadt erwartet, den muss man entäuschen. Trotzdem lohnt sich der Gang zur Innenstadt die von der Bahnlinie und der Bundesstraße B2 begrenzt wird. Gerade bei einem Hungergefühl lohnt es sich auch die Restaurants und Imbisse in der Stadt mit einzuplanen, denn diese sind in der Regel günstiger als die Restaurants in der ersten Reihe zum Starnberger See.

Starnberg Shopping

Im Gegensatz zu vielen Innenstädten in Deutschland sucht man die großen Ketten hier vergeblich. Hier finden sich noch individuelle, inhabergeführte Geschäfte die aber oft den gehobenen Ansprüchen der stilvollen Kunden entsprechen.

Starnberg Sehenswürdigkeiten

Der Starnberger See

Am Starnberger See kommt kaum eine Sehenswürdigkeit vorbei. Er liegt majestätisch da und läd mit seiner Seepromenade zum Spaziergang ein. Wer nicht Spazierengehen möchte, der kann sich ein Tretboot oder elektrisches Motorboot ausleihen und über den See schippern. Auf der Seepromenade Richtung Westen kommen relativ schnell die ersten Villen oder Ruder- oder Segelbootsvereine und der direkte Seeblick wird verwehrt. In die andere Richtung muss man erst etwas in die Stadt hinein und am Hafen der Bayerischen Seensschiffahrt und am Seebad Starnberg vorbei, bis man noch zwei Kilometer am See entlang spazieren kann.

Bayerische Seensschiffahrt

Direkt am Bahnhof liegt der Schiffsanlegestege an dem die Schiffe der Seenschifffahrt anlegen. Von hier kann man in unterschiedlichen Runden über den 20 Kilometer langen Starnberger See schippern. Insgesamt fünf Schiffe fahren vor allem in den Sommermonaten über den See.

Museum Starnberger See

Nur ein paar Meter entfernt vom Starnberger See liegt das Museum Starnberger See mit einem alten Bauernhaus und einem modernen Gebäude. Allein das Bauernhaus und der Garten ist zumindestens ein Blick wert. In wechselnden Ausstellungen zeigt das Museum die Geschichte und Kultur der Region Starnberg und Ammersee.

Bürgerpark

Der kleine Bürgerpark östlich vom Bahnhof gelegen bietet mit einem Spielplatz für die Kinder und für Erwachsene den Blick auf den See und zu den beiden Seiten das Bootshaus aus dem Jahr 1884 des Ruderclubs und auf der anderen Seite der Hafen der Bayerischen Seenschifffahrt in dem im Winter alle Boot vertaut sind.

Schloss Starnberg mit Schlossgarten

Aus einer ehemaligen Burg entstand das Schloss Starnberg. Es liegt etwas oberhalb der Innenstadt und bietet mit einem frei zugänglichen Schlossgarten einen wunderbaren Blick über die Stadt Starnberg und den Starnberger See. Im Schloss selber ist das Finanzamt Starnberg untergebracht. Am Ende des Schlossgartens liegt die aus dem Rokoko stammende Kirche St. Josef mit einem Hochaltar von Ignaz Günther.

Nur Geöffnete anzeigen

Suchen Sie in Stadtteilen:

Alle Stadtteile

Freie Akademie München

Seeriederstr. 18/ RGB, 81675 München - Haidhausen

Aus-Weiterbildung, Fortbildungen in Kunsttherapie, anthro-Med 

Nach Vereinbarung Nach Vereinbarung

 
in 347m

   muxPremium Partner  
 
 

Trinkbrunnen Zylinderbrunnen

An der Kreppe, 81667 München - Haidhausen

Gestaltet von Franz Schörg 1929 

durchgehend geöffnet durchgehend geöffnet

 

Jugendberatung Kreppe

An der Kreppe 5, 81667 München - Haidhausen

Unterstützung bei Problemen in der Schule 

Nach Vereinbarung Nach Vereinbarung

 

 

 

 

Stadtplan