In "Türkenstr."

Herzlich willkommen in der Münchner Türkenstraße! Die Straße verläuft 1,3 Kilometer durch die Maxvorstadt von der Brienner Straße im Süden bis zur Georgenstraße im Norden. Gerade der Bereich zwischen der Theresienstraße und der Adalbertstraße wird durch viele Restaurants und Geschäfte geprägt, die sich an die zahlreichen Studtenen der beiden Universitäten LMU und TU widmen.

Die Türkenstraße gehört mit ihren vielen kleinen Läden und Cafés zu den beliebtesten Ausgeh-Adressen in München. Nicht nur die Studenten genießen die Einkaufsstraße in der Maxvorstadt.

Geschäfte in der Türkenstraße

Das studentische Publikum zieht eine ganze Reihe von hippen Shops, Vintage-Läden und Concept-Stores an. Diverse kleine Mode-Labels haben hier ihre Schaufenster dekoriert, aber auch die obligatorischen Copy-Shops ergänzen das Angebot. Etwas aus der Reihe fällt hier der Suckfüll, der Baumarkt für die Maxvorstadt seit über 80 Jahren in der Straße mit einem Sortiment vom Kochtopf bis zur Bohrmaschine.

Restaurants in der Türkenstraße

Die Türkenstraße und die angrenzenden Straßen gehören schon seit Generationen zu einem beliebten Ausgehviertel. Im heutigen Alten Simpl traten die Schwabinger Kunstszene und viele weitere Künstler auf u.a. Karl Valentin, Frank Wedekind, Ludwig Thoma und Joachim Ringelnatz. Heute bekommt man dort bodenständige Küche. Daneben bietet die Türkenstraße eine große Auswahl an gastronomischer Vielfalt. Vegane Küche, Pastagerichte, Curry und Reisnudelsalat, Bio-Brot oder auch Scones & Tee. Garniert wird die Vielfalt mit Burgern, Wraps und Köfte oder Falloumi-Dürüm.

Warum heißt die Straße Türkenstraße?

Die Türkenstraße (1812) wurden nach dem dort verlaufenden Türkengraben benannt. Angeblich wurde dieser unter Mithilfe von türkischen Kriegsgefangen gebaut und erhielt dadurch diesen Namen. Später stellte sich jedoch heraus, dass beim Bau des Graben vorallem bayerische Soldaten beschäftigt waren.

Türkengraben

Der Türkengraben war ein zeitweise bestehender Kanal, der die Münchner Residenz in der Innenstadt mit dem Schloß Schleißheim im Münchner Norden verbinden sollte. Bauherr diese aus heutiger Sicht sukrilen Kanals war Kurfürst Max Emanuel (1662-1726). Die Arbeiten begannen 1702 und bis 1704 war das erste Teilstück bis zum Nymphenburg-Biedersteiner Kanal fertig. Den Namen verdankt der Graben den angeblich mitarbeitenden Kriegsgefangenen des Großen Türkenkrieg, die jedoch bereits 1699 ausgetauscht wurden und der Kanal maßgeblich durch die Soldaten der kurfürstlichen Infanterie ausgehoben wurde. Ab dem Jahr 1811 wurde der trockenliegende Kanal verfüllt. An der Ecke Schellingstraße erinnern eingelassene "Fenster" an den ehemaligen Türkengraben.

Türkentor

Neben der Türkenstraße wurde auch die auf dem heutigen Kunstareal liegende Neue Infanteriekaserne am Türkengraben (1826) Türkenkaserne genannt. Die Überreste wurden in den 1970er Jahren abgerissen und nur noch das Türkentor übriggelassen. Heute steht das Tor unter Denkmalschutz und beherbergt eine Skulptur der Stiftung Brandhorst.

Anfahrt zur Türkenstraße

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie die Türkenstraße über die zwei Bushaltestellen (Maxvorstadt/Sammlung Brandhorst) an der Kreuzung Theresienstraße und einen Block weiter über die Bushaltestelle Türkenstraße an der Kreuzung der Schellingstraße. Einen Häuserblock westlich der Türkenstraße verläuft die Trambahnlinie mit den Haltestellen Karolinenplatz, Pinakotheken, Schellingstraße und Nordenstraße. Zwei Häuserblocks östlich unter der Ludwigstraße liegt die U-Bahnhaltestelle Universität.

Postleitzahlen der Türkenstraße

  • 80333: 1-25 (ungerade), 2-34 (gerade)
  • 80799: 27-103 (ungerade), 36-106 (gerade)
Nur Geöffnete anzeigen

Ihr Kurier Weinbacher

Zentnerstr. 23, 80798 München - Schwabing

Kurier-Express-Service - Kurierdienst - Direktzustellung - Transport und Logistik - In- und Auslandstransporte - Zollabfertigung 

durchgehend geöffnet durchgehend geöffnet

5 Produkte
in 1.3km

Kurier-Express-Service
   muxPremium Partner  
 
 

Briefkasten Türkenstraße

Türkenstr. , 80799 München - Maxvorstadt

Ecke Brienner-Straße

 

Leerung bereits erfolgt Leerung bereits erfolgt

 

Maxvorstadt Bauernmarkt

Türkenstr., 80799 München - Maxvorstadt

Pinakothek der Moderne Wochenmarkt 

in diesem Moment geschlossen in diesem Moment geschlossen

 

Taxi Türkenstrasse

Türkenstr., 80799 München - Maxvorstadt

DG-Bank, Ostseite 

durchgehend geöffnet durchgehend geöffnet

 

Türkentor

Türkenstr., 80799 München - Maxvorstadt

Kunst im Türkentor 

keine Angaben keine Angaben

 

Kindergarten Türkenstraße

Türkenstr. 2, 80333 München

Kooperation mit der Bayer. Landesbank 

in diesem Moment geschlossen in diesem Moment geschlossen

 

Grenzenlos Reisen GmbH

Türkenstr. 2, 80333 München

keine Angaben keine Angaben

 

Studentenwohnheim

Türkenstr. 5, 80799 München

99 Wohnplätze 

Nach Vereinbarung Nach Vereinbarung

 

Bayern Tourist GmbH

Türkenstr. 7, 80333 München

keine Angaben keine Angaben

 

Jachmann Kellerer

Türkenstr. 9, 80469 München

Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH 

keine Angaben keine Angaben

 

traversée Zeitgenössische Kunst

Türkenstr. 11, 80333 München

in diesem Moment geschlossen in diesem Moment geschlossen

 

Galerie Wittenbrink

Türkenstr. 16, 80333 München - Maxvorstadt

in diesem Moment geschlossen in diesem Moment geschlossen

 

Nicole Battistini-Kohler

Türkenstr. 16, 80333 München

Kanzlei Taylor Wessing 

Nach Vereinbarung Nach Vereinbarung

 

Andreas A. Bauer

Türkenstr. 16, 80333 München

Kanzlei Taylor Wessing 

Nach Vereinbarung Nach Vereinbarung

 

Harald Bechteler

Türkenstr. 16, 80333 München

Kanzlei Taylor Wessing 

Nach Vereinbarung Nach Vereinbarung

 

Johannes Berkhoff

Türkenstr. 16, 80333 München

Kanzlei Taylor Wessing 

Nach Vereinbarung Nach Vereinbarung

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ...   weiter >

 

 

Stadtplan