Grillen in München

Grillen gehört für viele Münchnerinnen und Münchner zum Sommer. Ein lauer Sommerabend und sich mit Freunden treffen. Wir erklären, wo Grillen in München erlaubt ist und was sonst noch zu beachten ist.

Grillzonen in München

Sich mit Freunden zum Grillen verabreden. Aber wo? Im öffentlichen Bereich und in den Parks der Landeshauptstadt München darf nur in den ausgewiesenen Grillzonen gegrillt werden. Wer an anderer Stelle grillt, der kann von der Anlagenaufsicht oder der Polizei mit Geldbußen belegt werden. Entweder sich im Garten von Freunden treffen oder sich eben die beliebtesten Grillzonen der Stadt treffen.

Grillen am Flaucher

Im Sommer ziehen die Grillschwaden durch die angrenzenden Stadtteile. Rund um den Flauchersteg ist der Grill-Hotspot schlechthin. An den Wochenenden pilgern hier tausende hin, um die Würstchen auf den Grill zu schmeißen und einen schönen Abend mit Freunden zu verbringen.

Die Grillzone erstreckt sich von der Brudermühlbrücke im Norden bis zur Großhesseloher Brücke im Süden. Abgesehen von ein paar Stellen entlang des Tierparks Hellabrunn ist auf beiden Seiten der Isar das Grillen erlaubt.

Grillen am Flaucher
Grillzone am Münchner Flaucher

Grillen an der Isar in Oberföhring

Grillen an der Isar
Am Ufer an der Isar – Grillzonen im Norden

Im Münchner Norden beschränken sich die Grillzonen auf ein paar Stellen am östlichen Ufer der Isar. Zwischen dem Stauwehr Oberföhring und der Brücke St. Emmeram verteilen sich die Grillplätze. Gerade an den heißen Wochenenden im Sommer muss man schon sehr früh da sein, um einen passenden Platz zu bekommen.

Grillplatz im Ostpark

Direkt hinter dem Michaelibad und neben dem Skatepark im Ostpark liegt die Grillzone. Etwas versteckt hinter Büschen ist auf einer Wiese das Grillen erlaubt. Die etwa 50 m x 100 m große Fläche kann schnell voll werden und bietet ansonsten keinen besonderen Ausblick.

Grillzone im Ostpark
Grillen im Ostpark

Grillen im Westpark

Im Münchner Westpark sind insgesamt sechs Grillzonen eingerichtet. Am Westsee sind gleich zwei Flächen dafür vorgesehen, aber auch im östlichen Teil des Westparks sind drei Flächen zum Grillen vorgesehen.

Grillen im Hirschgarten

Damit das Grillen die Hirsche im Wildgehege nicht stört, befindet sich die Grillzone im östlichen Teil des Hirschgartens. Rund um die Skateanlage ist eine Wiese mit vielen schattigen Bäumen für das Grillen vorgesehen.

Grillen im Hirschgarten
Grillen im Hirschgarten

Grillen am Lerchenauer See

Im Münchner Norden am Lerchenauer See ist das Grillen am südöstlichen Ende des Sees möglich. Direkt am Ufer und wer mag auch etwas im Schatten von Bäumen. Ein schöner Grillplatz für heiße Sommertage mit Blick auf den Sonnenuntergang.

Grillen am Fasaneriesee

Einen See weiter im Norden, am Fasaneriesee, ist die Grillzone am südwestlichen Ende des Sees eingerichtet. Direkt am See und nicht weit zum Parkplatz mit Bäumen bietet der See einen schönen Platz zum Grillen.

Grillen am Feldmochinger See

Kurz vorm Autobahnring liegt der Feldmochinger See im Münchner Norden. Die Grillzone erstreckt sich am kompletten westlichen Ufer des Sees und ist gut über den Parkplatz zu erreichen.

Grillzonen Langwieder See und Lußsee

Langwieder See – An einem schmalen Streifen kann am östlichen Ufer gegrillt werden. Den dazugehörigen Parkplatz erreicht man über die Goteboldstraße von Süden aus.

Zwischen Lußsee und Birkensee – Auf der Rasenfläche zwischen den beiden Seen sind zwei kleinere Grillzonen eingerichtet, die nicht direkt am See liegen, sondern auf der großen Freifläche die mit einzelnen Bäumen beflanzt ist.

Grillen am Langwieder See
Grillen am Langwieder See und Lußsee

Eine Übersicht der Grillzonen finden sich auf der Internetseite: www.muenchen-grillen.de

Grillen in München – Grillregeln

Damit das Grillen allen Spaß macht und auch die anderen Freizeitsuchenden nicht gestört werden, hat die Landeshauptstadt München folgende Regeln festgelegt:

  • In den Grillzonen ist das Grillen nur mit Holzkohle, Briketts oder Gas auf handelsüblichen Grills zugelassen.
  • Vermeidung von Lärm und laute Musik
  • Keine Bäume, Sträucher und Pflanzen beschädigen
  • Nach dem Grillen die Glut vollständig löschen
  • Vermeiden von Scherben
  • Bodenfeuer sind gefährlich und verboten

Weitere Fragen zum Grillen in München?

Das Gartenbauamt hat eine Anlaufstelle, die Sie per Telefon oder per E-Mail erreichen. Hier können Sie Ihre Fragen rund um das Thema Grillen in Münchens Anlagen stellen:

  • Tel. 089-233 27 656
  • gartenbau@muenchen.de

Im Landkreis München erreichen Sie die zuständige Stelle unter:

  • Tel. 089-622 126 378

Grillzonen im Umland

Auch im Landkreis München sind mehrere Grillzonen an den Badeseen und an der Isar eingerichtet. Bevor Sie den Grill anzünden, sollten Sie sich im Vorfeld über die aktuelle Situation und evtl. die örtlichen Ausschilderungen informieren. Nur weil der Nachbar auch grillt, zählt bei den meisten Gesetzeshütern nicht als Argument. Das Grillen ist am Deiniger Weiher und auch am Unterföhringer See (Poschinger Weiher) nicht erlaubt.

Grillen an der nördlichen Isar im Landkreis München

Unterföhring – In der Gemeinde Unterföhring am Flusskilometer 138,2 ist am östlichen Ufer eine Grillzone eingerichtet. Der Autobahnring A99 verläuft etwa 500 m nördlich der Kiesbank und der Isarsteg Unterföhring verläuft direkt über die Kiesbank. Parkmöglichkeiten sind am nahegelegenen Poschinger Weiher.

Ismaning – Etwas weiter nördlich in der Gemeinde Ismaning ist auf der Kiesbank Flusskilometer 133,7 eine Grillzone eingerichtet. Die Kiesbank liegt etwas nördlich der Isarbrücke der B471 am Ostufer der Isar. Direkt an der Brücke ist ein Parkplatz.

Garching – Auf einer Kiesbank auf der Höhe von Garching ist auf der Kiesbank am Flusskilometer 131,8 eine Grillzone eingerichtet. Die Kiesbank liegt am Westufer der Isar mitten im Wald. Die Anfahrt mit dem Auto ist nicht möglich.

Forschungszentrum Garching – Etwas nördlich des Forschungszentrums am Westufer der Isar liegt eine weitere Grillzone. Auch diese ist nur mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar und liegt bei Flusskilometer 129,4.

Grillen an der südlichen Isar im Isartal

Großhesselohe/Pullach – Auf der Höhe der Großhesseloher Brücke verläuft die Münchner Stadtgrenze. Von der Stadtgrenze bis zum südlich der Brücke gelegenen Großhesseloher Wehr ist das Grillen auf den Kiesbänken beiderseits der Isar erlaubt.

Grünwald – Der Isarstrand an der Grünwalder Brücke unterhalb der Burg und nördlich der Brücke ist der Grillplatz für alle aus Grünwald und Höllriegelskreuth. Auf der Kiesbank in der Biegung liegt relativ breite Grillzone. Eine zweite Grillzone erstreckt sich über die Kiesbänke südlich der Brücke bis zum Kraftwerk Höllriegelskreuth.

Schäftlarn – Im Tal beim Kloster Schäftlarn sind zwei Kiesbänke als Grillbereiche freigegeben. Nördlich der Dürnsteiner Brücke an Flusskilometer 169 und 169,5 liegen die Grillzonen.

Grillen am Feringasee

Der beliebte Badesee Feringasee im Münchner nordosten ist das Grillen im kompletten südlichen Bereich möglich. Da an heißen Tagen bis zu 30.000 Besucher kommen, sollten Sie, falls Sie einen Platz am See haben möchten, frühzeitig kommen. Die beiden südlichen Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe der Grillzone.

Grillen am Feringasee
Grillen am Feringasee

Grillen am Heimstettener See

Kurz hinter der östlichen Münchner Stadtgrenze liegt der Heimstettener See, an dem das Grillen erlaubt ist. Am kompletten westlichen Ufer des Sees ist eine Grillzone eingerichtet.

Grillen Heimstettener See
Grillen am Heimstettener See

Grillen am Unterschleißheimer See

Nordwestlich der Stadt Unterschleißheim jenseits der Autobahn liegt das Erholungsgebiet am Unterschleißheimer See. Am nordöstlichen Ende des Sees ist die Grillzone eingerichtet.

Grillen am Unterschleißheimer See
Grillen am Unterschleißheimer See

Welche Regeln gelten außerhalb der Grillzonen?

Grundsätzlich dürfen Sie auf Ihrem Balkon, im gemeinschaftlich genutzten Garten oder auch in Ihrem eigenen Garten grillen. Am besten Sie informieren im Vorfeld die Nachbarn, dass Sie grillen werden. Es gibt einige gerichtliche Urteile, die das Grillen beschränken, aber wenn es niemand stört, dann dürfen Sie auch öfters grillen.

Grillen auf dem eigenen Balkon

Hier sollten Sie in Ihren Mietvertrag oder Hausordnung blicken, denn es kann sein, dass dies dort geregelt ist. Wenn dort nichts vermerkt ist, dann können Sie grundsätzlich mit dem Elektrogrill oder auch Kohlegrill grillen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Ihre Nachbarn nicht zu sehr gestört werden durch den Rauch und/oder den Grillgeruch. Bis 22 Uhr sollten Sie dann das Grillen einstellen und sich ins Innere begeben, denn hier greift die Lärmschutzverordnung.

Grillen im eigenen Garten

Auch im eigenen Garten sollten Sie darauf achten, dass der Rauch und der Grillgeruch nicht zu den Nachbarn zieht. Wenn dieser sich zu sehr davon gestört fühlt, kann es – sofern Sie sich nicht einigen – zu einer Regulierung kommen. Die Gerichte haben hier sehr unterschiedliche geurteilt. Von fünfmal im Jahr und höchstens zweimal im Monat bis eher milden Entscheidung in denen an 25 Tagen das Grillen erlaubt wurde, sind sich die Richter in Deutschland nicht ganz einig. Auch der Lärm während der Nachtruhe kann unentspannte Nachbarn zum Hörer greifen lassen, daher sollten Sie ab 22 Uhr den Geräuschpegel deutlich reduzieren.

FAQ – Grillen in München

Ist Grillen an der Isar erlaubt?

Ja, aber nur an den ausgeschilderten Bereichen. Sowohl im nördlichen Teil und im südlichen Teil gibt es ausgewiesene Grillzonen. Im weiteren Verlauf im Landkreis München sind weitere Grillbereiche ausgewiesen.

Wo in München ist Grillen erlaubt?

Im Münchner Stadtgebiet sind an 9 Orten Grillzonen eingerichtet, an denen gegrillt werden kann. Diese Grillzonen befinden sich: Isar (Flaucher), Isar (Nord), Ostpark, Westpark, Hirschgarten, Lerchenauer See, Fasaneriesee und Feldmochinger See.

Wo kann ich an der Isar (Thalkirchen) Grillen?

An der Isar im Süden erstreckt sich die Grillzone von der Brudermühlbrücke über den Flaucher bis zur Großhesseloherbrücke. Einzig im Bereich des Tierparks sind am östlichen Ufer nur einzelne Grillzonen ausgewiesen. Im restlichen Bereich ist beiderseitig das Grillen erlaubt.

Wo kann man in München Lagerfeuer machen?

Im Stadtgebiet und auch in den umliegenden Gemeinden gibt es keine ausgewiesenen Plätze an denen Lagerfeuer gemacht werden kann. Grillen ist an mehreren Orten erlaubt. Offenes Feuer ist dagegen verboten!