Langlaufen in München und Umland – die schönste Loipen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Schnee-Langlaufloipen-1024x461.jpg

Langlaufloipen in München

Wenn selbst München von einer ausreichenden Schneeschicht bedeckt ist, dann spart man sich die Fahrt in das Umland und schnallt sich seine Langlaufski einfach in München um. Für die meisten Langlaufloipen in München ist die Grünanlagenaufsicht der Stadt München zuständig. Maschinell wird allerdings nur sehr selten gespurt und auch, nur wenn der Schnee lange liegen bleibt. Gleichzeitig erfreuen sich viele Wintersportler an den lokalen Loipen, sodass diese auch stark beansprucht werden und je nach Können der anderen sich eine gute Spur bildet. Für eine kurze Runde zum Feierabend oder am Wochenende reichen sie wunderbar aus und sind immer eine gute Option.

Bei ausreichender Schneedecke werden folgende Langlaufloipen in München gespurt bzw. entstehen durch Langläufer:

  • Langlaufloipe Paul-Diehl-Park (Pasing)
  • Langlaufloipe an der Schlossmauer Nymphenburg
  • Langlaufloipe Westpark
  • Langlaufloipe Isarauen
  • Langlaufloipe Ostpark
  • Langlaufloipe Riemer Park

Auch im Englischen Garten entstehen bei geeigneter Schneelage Loipen, die bis zum Aumeister führen. Allerdings spurt hier nicht die Stadt München und auch nur selten wird von der Bayerischen Schlösser und Seenverwaltung maschinell gespurt.

Langlaufloipe im Paul-Diehl-Park (Pasing/Lochham/Gräfelfing) (2 km)

Südlich von Pasing und fast schon in Lochham liegt der Paul-Diehl-Park, eine Fortsetzung des Pasinger Stadtparks. Im Paul-Diehl-Park wird eine 2 km lange Loipe gespurt. Zwischen der Autobahnausfahrt Gräfelfing und der S-Bahnhaltestelle Lochham liegt der Park, der sowohl mit dem MVV als auch mit dem Auto zu erreichen ist.

Langlaufloipe am Schlosspark Nymphenburg (4 km)

Direkt an der Nymphenburger Schlossmauer entlang verläuft ein etwa 4 Kilometer langer Rundkurs. Immer wieder bietet die Loipe einen Blick auf das Nymphenburger Schloss dank der sogenannten Ahas. In urbaner Umgebung zwischen Bahngleisen und Schlossmauer bietet die kleine Loipe im klassischen Stil eine schöne Runde vorbei an historischen Gemäuern.

Langlaufloipe im Westpark (4 km)

Fast im gesamten Westpark wird bei geeigneten Schneeverhältnissen eine Loipe gezogen. Die etwa 4 km lange Spur verläuft durch den Westteil (ca. 2 km) und den Ostteil (ca. 2,5 km) und umrundet die beiden Seen. Einzige größere Erhebung ist die Überquerung des Mittleren Rings, die zweimal erklommen werden muss, wenn eine komplette Runde absolviert wird. Bei wenig Schnee ist dies auch eine der wenigen Orte, an denen die Ski kurzweilig abgeschnallt werden müssen.

Langlaufloipe entlang der südlichen Isarauen

Die wohl zentralste Langlaufloipe in München verläuft von der Reichenbachbrücke bis zum Flaucher. Die ca. 5,5 km lange Spur von der Innenstadt kommend führt auf der Wiese entlang der Isar immer der Sonne entgegen. Einzig unterhalb der Brücken müssen die Skier temporär abgeschnallt und kurz getragen werden.

Langlaufloipe im Münchner Ostpark (5 km)

Im Ostpark befindet sich bei Schnee eine etwa eine 5 km lange abwechslungsreiche Loipe, die diagonal durch den Ostpark führt. Selbst bei Dunkelheit kann mit der Hilfe von Flutlicht seine Runden drehen. Dem ortsansässigen Langlaufverein SC Hochvogel dient das Gelände als Trainingsanlage, der allerdings jedem zur Verfügung steht.

Langlaufloipe im Riemer Park (4 km)

Die Langlaufloipe verläuft durch den Riemer Park südlich um das Messegelände, vom Edinburghplatz im Westen (am Ende der Bebauung) südlich durch den Park und um den Riemer See bis westlich vom BUGA-Berg (Parkplatz südlich vom De-Gasperi-Bogen).

Langlaufen im Münchner Umland

Wenn der Schnee in der Stadt nicht ausreicht, dann lohnt sich die Fahrt ins Münchner Umland, denn wenn in der Stadt kein Schnee liegt, liegt vor den Toren der Stadt meist schon eine ausreichende Schicht. Weit muss man nicht fahren, denn knapp 30 km vom Stadtzentrum entfernt finden sich die ersten schönen Langlaufmöglichkeiten. Wer noch etwas weiter fährt, der findet im Münchner Voralpenland teils wirklich beeindruckende Langlaufloipen, die sich wirklich lonhen. Auch wenn in München die ersten Knospen sich öffnen, liegt in den schneesicheren Alpentälern noch ausreichend Schnee für eine Frühlingstour.

Aktuelle Informationen über den Zustand der Loipen erfährt man u.a.:

Langlaufloipe zwischen Icking und Wolfratshausen (16 km)

Oberhalb von Wolfratshausen verläuft zwischen Icking (Walchstadt) im Norden und dem Bergkramerhof im Süden eine 16 km lange Loipe. Über ein leicht hügeliges Gelände geht es mit einem Blick auf die Alpen Richtung Süden zum Bergkramerhof. Alternativ kann man auch am Bergkramerhof starten und hat dann die herrliche Sicht und Sonne auf dem Rückweg im Gesicht.

30-35 km von München entfernt – Einstieg: Walchstadt oder Bergkramerhof

Langlaufloipe von Moosham/Schalkofen nach Dietramszell (18 km)

Eine schöne Langlaufloipe verbindet die Orte Schalkofen bei Moosham und Dietramszell. Die Route verläuft durch eine abwechslungsreiche Landschaft, bietet sowohl einen Blick auf die Voralpen, als auch auf das Schloss Hartmarting und die imposante Wallfahrtskirche von St. Leonhard.

37 km von München entfernt – Einstieg: Parkplatz bei Schalkofen

Informationen zum Loipenzustand auf: www.scmoosham.de

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Langlaufen-Jachenau-1024x461.jpg

Langlaufloipe Bad Tölz – Sachsenkam (Kloster Reutberg) – (17 km)

Sicherlich eine der schönsten Loipen im Münchner Umland verläuft über etwa 17 km zwischen Kloster Reutberg und Bad Tölz. Von München kommend empfiehlt sich die Einstiegsstelle beim Kloster Reutberg auch wenn es hier am Wochenende schon mal voll werden kann. Mit Blick auf die Voralpen verläuft die abwechslungsreiche Langlaufloipe über Moorlandschaften Richtung Süden.

44 km von München entfernt – Einstieg: Kloster Reutberg oder Bad Tölz

Langlaufloipe Ellbach (4 km)

Die Ellbacher-Runde liegt in der Nähe vom Kloster Reutberg. Westlich von Ellbach startet die ca. 4 km lange Rundtour vom Ellbacher Schützenhaus und bietet einen wunderbaren Blick auf die Voralpen. Die Runde ist relativ eben und verläuft über Wiesen und kann sowohl für Klassisch als auch für Skating genutzt werden.

48 km von München entfernt – Einstieg: Schützenwirt Ellbach

Langlaufloipe Kreuth (20 km)

Eine besonders schneesichere Langlaufloipe verläuft von Kreuth über Wildbad Kreuth entlang der Weißach bis nach Glashütte. Im engen Tal südlich vom Tegernsee liegt der Schnee oft noch, wenn in München die ersten Blumen aus dem Boden sprießen. Die Loipe ist vorwiegend für die klassische Technik gespurt und bietet zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten entlang der Bundesstraße 307. Abgesehen von der hin und wieder parallel verlaufenden Straße ist dies eine ruhige Touren für entspanntes Langlaufen. Auf der Strecke bieten sich je nach Kondition viele Abkürzungen an, sodass eigentlich jeder seine Strecke findet.

62 km von München entfernt – Einstieg: Unter anderem in Kreuth, Klamm, Bayerwald oder Glashütte

Langlaufloipe Moni-Alm/Suttenrunde

Eine anspruchsvolle Loipe liegt im Suttengebiet hinter Rottach-Egern und gehört wohl zu den Langlauf-Highlights in den bayerischen Voralpen. Schneesicher und mit mehreren Anstiegen und Abfahrten im kupierten Gelände verläuft die Loipe um den Suttensee.

62 km von München entfernt – Einstieg: Moni-Alm, Rottach-Egern

Webcam-Sutten

Langlaufloipen bei Lenggries

Unterhalb des Braunecks wird im Isartal ein weitläufiges Streckennetz gespurt, das bis nach Bad Tölz reicht. Mit mehr als 40 km im Ortsbereich Lenggries und insgesamt 112 km im Streckennetz, bietet es eine beachtliche Vielfalt. Startpunkt der meisten Loipen ist die Talstation der Bergbahn hoch zum Brauneck. Auch bei Dunkelheit können hier ein paar Runden in der Nachtloipe gelaufen werden. Vom Bahnhof Lenggries geht man über die Isar und erreicht die Langlaufloipe nach etwa 1,2 km.

62 km von München entfernt – Einstieg: Lenggries, Wegscheid oder Arzbach

Langlaufloipe Jachenau

Die Loipe durch den Jachenau gehört sicherlich zu den schönsten und gleichzeitig zu den ruhigsten Orten im bayerischen Voralpenland. Auf insgesamt 35 km kann im klassischen Stil oder im Skating absolviert werden. An mehreren Stellen kann die Langlaufloipe verkürzt werden, abhängig von der Kondition oder der Zeit. Die Loipe verläuft entlang des Bach Jachen vorbei an vielen altbayerische Bauernhäuser durch das Tal Jachenau, dass an beiden Seiten von Bergen eingerahmt wird. Entlang der Loipe befinden sich mehrere Parkplätze, an denen die Tour durch die Jachenau gestartet werden kann.

66-78 km von München entfernt – Einstieg: Leger, Tannern oder Jachenau

Langlaufloipe Bayrischzell (100 km)

Unterhalb des Wendelsteins und rund um Bayrischzell verlaufen mehrere Loipen mit insgesamt 100 km Länge. Gespurt werden die Langlaufloipen sowohl für die klassische Technik, als auch für Skating Technik. Die Loipen um Bayrischzell gelten unter Langläufern durch ihre teile schattige Tallage als schneesicher. Trotzdem bietet die Strecke auch bei tief stehender Sonne immer wieder sonnige Abschnitte. Die abwechslungsreiche Loipe verläuft über Wiesen, durch Wälder und über Forststraßen. Gerade für Bahn-Freunde bieten die Loipen um Bayrischzell eine gute Anbindung mit den Bahnhöfen Geitau (1 km), Osterhofen (500 m) und Bayrischzell (400 m). Es wird eine Loipengebühr erhoben.

70 km von München entfernt – Einstieg: Bayrischzell, Geitau oder Stocker

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Skaten-Langlaufen-1024x461.jpg

Karwendelloipe Hinterriß-Eng (ca. 27 km)

Die Karwendelloipe gehört zu den schönsten und beeindruckendsten Langlaufloipen rund um München. Vom Einstieg bei Hinterriß führt die klassische Loipe bis zum Großen Ahornboden und der Eng. Auf 13,5 km steigt die Langlaufloipe bis zur Eng um 300 Höhenmeter hinauf, entlang der im Winter gesperrten Mautstraße bis zum Ende in der Eng. Hier ist es ruhig und still. Auf der Strecke gibt es keine Abkürzungen oder Einkehrmöglichkeiten, denn es geht auf der gleichen Strecke wieder zurück zum Ausgangspunkt in Hinterriß – allerdings nun meistens etwas abwärts. Hier kann man das Karwendel und die wunderschöne Bergwelt des Engtals genießen.

95 km von München entfernt – Einstieg: Gasthof Post (Hinterriß), Parkplatz 2 und Parkplatz 3

Gute Internetseiten:

Loipenfetisch.de