Wanderung auf den Taubenberg

Eine Familienwanderung auf den Taubenberg mit Aussichtsturm und Gasthof mit kleinem Spielplatz als Tagesziel. Je nach Renovierungsgrad sind die Wege eher nicht für Kinderwägen geeignet, die ca. 9,5 km lange Strecke eignet sich eher für schon erprobte Wander-Kinder. Dauer je nach Motivationsgrad und Kondition: 3 bis 4 Std. Laufdauer

Die Wanderung beginnt am Bahnhof Warngau, dort befindet sich auch ein möglicher Parkplatz. Vom Bahnhof geht ein kleiner Weg der dann in die Straße Kaiserbichl übergeht, nach 300 m rechts abbiegen auf den Bajuwarenweg. Dann links die Bahnhofstraße/Taubenbergstraße Richtung Taubenberg folgen. Als erstes Ziel passieren wir die Kirche über den Kirchweg hier befindet sich auch der Gasthof Zur Post und eine Eisdiele.

Von hier folgen wir der Lindenstraße bzw. dem Dorfbach und biegen in den ersten Weg links ab (Lindenstraße/Am Bergfeld). Kurz nach dem Ortsausgang geht die geteerte Straße in einen Feldweg über. Die erste Abzweigung folgen wir nach rechts über die Wiesen Richtung Wald. Im Wald verzweigt sich der Weg in einen Forstweg und einen steileren Trampelpfad die beide das gleiche Ziel haben. Der Wald bietet auch an heißen Tagen einen kühlen Schatten.

Im Wald verlaufen diverse Mountainbike Trails die rege genutzt werden. Gegenseitige Rücksichtsnahme ist auf den Strecken von Vorteil.

Oben angekommen passiert man die drei Kreuze und folgt fast ohne Hohenmeter den Grad zum Aussichtsturm Taubenberg der von Mai bis Oktober geöffnet ist. Von der Aussichtsplattform kann man den Blick bis München und in die Berge schweifen lassen.

Vom Aussichtsturm Taubenberg folgt man dem Forstweg und kommt nach etwa 20 Minuten etwas bergab über Almen mit Kühen am Gasthof Taubenberg an. Auf diesem Teil fahren dann auch wieder Autos.

Der Gasthof Taubenberg bietet eine fantastische Aussicht auf die Berge und hat eine kleine Speisekarte zur Selbstbedienung. Die Preise sind eher gehoben und die Speisen bodenständig. Trotzdem bieten die Rutschen und der kleine Spielplatz für Kinder eine schöne Auslauffläche. Die Spielgeräte sind etwas in die Jahre gekommen und man hat von den Tischen keinen Blick auf den Spielplatz. Hinter dem Haus sind die Schweine und ein paar Pferde grasen auf den Wiesen. Willkommene Abwechslung für groß und Klein.

Auf dem Rückweg gehen wir wieder vorbei an dem Aussichtsturm und biegen dann aber den etwas leichteren Forstweg links ab. Diese führt leicht bergab zum Dorfbach der dann am Rathaus und der Kirche vorbeifließt. Hier kann man sich noch stärken oder weiter zum Ausgangspunkt am Bahnhof weitergehen.


Comments are closed.

Back to Top ↑