Fundbüro München

Kreisverwaltungsreferat KVR München

Das Münchner Fundbüro sammelt alle Fundsachen, die in Bürgerbüros, Bezirksinspektionen, der Polizei und bei den Verkehrsbetrieben abgegeben werden. Es kann einige Tage dauern, bis die Fundsachen im Fundbüro eingeliefert werden. Fundsachen werden in der Regel drei Monate aufbewahrt.


Fahrraddepot nur am Dienstag geöffnet!


Irgendwann trifft es jeden - ein Schlüssel auf dem Weg zum Einkaufen verloren oder eine Tasche in der U-Bahn vergessen - und dann das Hoffen auf einen braven Finder, der das Fundgut dann auch bei Polizei oder im Fundbüro abgibt. 50.000 Fundstücke wandern jährlich in das Münchner Fundbüro im Stadtteil Sendling. In einem unscheinbaren Hinterhof in der Nähe des Harras werden sie sortiert und warten auf ihr Abholer. Aktuell finden jedes Jahr etwa 3500 Handys, 9000 Ausweise, 3500 Geldbörsen und 1100 Fahrräder den Weg nach Sendling. Nachschub kommt jedes Jahr nach der Schließung des Oktoberfest-Fundbüros zusätzlich 3000 Fundstücke von der Wiesn dazu - vom Dirndl bis zum Trachtenjanker und ein wahrscheinlich auch das eine oder andere Souvenir. Die Mitarbeiter des Fundbüros kümmern sich um die Gegenstände von der Annahme und die Abholung - und für Fundstücke, die nicht abgeholt werden, schließlich die Auktion.
Für die Verlierer gilt erstmals Geduld, denn es dauert in der Regel drei bis fünf Werktage bis die Gegenstände im Fundbüro registriert werden - teilweise auch mehrere Wochen oder Monate. Die genauen Konditionen zur Abholung der Fundsachen können auf den Seiten des Fundbüros nachgelesen werden.
Nur etwa ein Drittel der Gegenstände werden von ihren Besitzern wieder abgeholt, die anderen Fundsachen - deren Besitzer nicht ermittelt werden können, versteigert das Fundbüro nach einer Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten. Die Termine der Versteigerungen werden vom Fundbüro bekanntgegeben - an zwei Terminen werden die Fundstücke und an zwei weiteren die herrenlosen Fahrräder an den meistbietenden abgegeben - die Bezahlung des frisch erworbenen erfolgt dann nur per Barzahlung.
Das Münchner Fundbüro liegt in einem Wohngebiet im Hinterhof und ist von der Haltestelle Harras ausgeschildert. Parkmöglichkeiten sind im Innenhof möglich als auch in den umliegenden Straßen.


//SJ


Oetztaler Str. 17
81373 München - Sendling

Tel. 089-23 39 60 45
Fax 089-23 34 59 05

Öffnungsstatus:

in diesem Moment geschlossen

Öffnungszeiten von
Fundbüro München:

Mo 07:30 - 12:00
Di 08:30 - 12:00 ,
14:00 - 18:00
Mi geschlossen
Do 08:30 - 15:00
Fr 07:30 - 12:00
Sa , So geschlossen

Fundbüro München ist folgenden Kategorien zugeordnet:

 

Anfahrtsmöglichkeiten zu Fundbüro München

Nahverkehr Hinfahrt / Rückfahrt

Sie möchten mit dem öffentlichen Nahverkehr zu Fundbüro München fahren? Hier finden Sie die jeweils nächste Haltestelle der unterschiedlichen Verkehrsmittel in der Nähe von Fundbüro München:

Haltestelle Partnachplatz (404m)

Haltestelle Harras (521m)

Haltestelle Fachnerstraße (1.7km)

Haltestelle Ortlerstraße (303m)

Anfahrt mit dem Auto

Mit dem Routenplaner können Sie Ihre Anfahrt mit dem Auto planen.
Anfahrt planen  

Sie suchen einen Parkplatz für Ihr Auto? Hier finden Sie das nächstgelegene Parkhaus bzw. Parkplatz:

City Parkplatz Parkhaus Audi Dome (1.2km)

P+R Heimeranplatz (1.4km)

Hier finden Sie den nächstliegenden Taxistandplatz:

Taxi Partnachplatz (385m)

Dienstleistung in Sendling

Waschsalon Strandkorb 7

Dienstleistung Waschsalon

Alfa Reinigung

Dienstleistung Reinigung

GOLDANKAUF Leihhaus H Salmanzadeh

Dienstleistung Einkaufen Schmuck & Uhren Verleih Kunstschmuck Juwelier

Weiteres in der Nähe

Waschsalon Strandkorb 7

Dienstleistung Waschsalon

Alfa Reinigung

Dienstleistung Reinigung

GOLDANKAUF Leihhaus H Salmanzadeh

Dienstleistung Einkaufen Schmuck & Uhren Verleih Kunstschmuck Juwelier

Aktuell geändert auf mux.de: