Prinzregententheater


85 Veranstaltungen


So, -
So,

(Musical/Show)

Dancin’ Hollywood

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

Mo, -
Mo,

(Musical/Show)

Forever Amy

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

Achtung: Die Veranstaltung wird verschoben. Ein Ersatztermin steht aktuell noch nicht fest, wird aber an dieser Stelle bekannt gegeben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

_________________________________________________________________

Di, -
Di,

(Musical/Show)

Forever Amy

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

Achtung: Die Veranstaltung wird verschoben. Ein Ersatztermin steht aktuell noch nicht fest, wird aber an dieser Stelle bekannt gegeben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

_________________________________________________________________

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Familie Flöz

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Achtung: Die Veranstaltung wird verschoben. Ein Ersatztermin steht aktuell noch nicht fest, wird aber an dieser Stelle bekannt gegeben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

_________________________________________________________________

In der ständigen Neuentdeckung jahrhundertealter Disziplinen wie Schauspielkunst, Maskenspiel, Tanz, Clown, Artistik, Magie und Improvisation schafft „Familie Flöz“ Theatererlebnisse von einzigartiger Poesie. In ihrem Stück „Dr. Nest“ vereinen sich Bewegung, Raum, Wort, Licht und Klang zu einer ebenso tragischen wie komischen Erzählung.

Do, -
Do,

(Klassik)

Familie Flöz

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Achtung: Die Veranstaltung wird verschoben. Ein Ersatztermin steht aktuell noch nicht fest, wird aber an dieser Stelle bekannt gegeben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

_________________________________________________________________

In der ständigen Neuentdeckung jahrhundertealter Disziplinen wie Schauspielkunst, Maskenspiel, Tanz, Clown, Artistik, Magie und Improvisation schafft „Familie Flöz“ Theatererlebnisse von einzigartiger Poesie. In ihrem Stück „Dr. Nest“ vereinen sich Bewegung, Raum, Wort, Licht und Klang zu einer ebenso tragischen wie komischen Erzählung.

Sa, -
Sa,

(Mehr)

John Neumeiers Bundesjugendballett

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

So, -
So,

(Mehr)

John Neumeiers Bundesjugendballett

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Mo, -
Mo,

(Mehr)

John Neumeiers Bundesjugendballett

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Mi, -
Mi,

(Musical/Show)

MUMMENSCHANZ

Prinzregententheater

BB Promotion GmbH - The Art of Entertainment

Do, -
Do,

(Musical/Show)

MUMMENSCHANZ

Prinzregententheater

BB Promotion GmbH - The Art of Entertainment

Fr, -
Fr,

(Musical/Show)

MUMMENSCHANZ

Prinzregententheater

BB Promotion GmbH - The Art of Entertainment

Sa, -
Sa,

(Theater/Comedy)

Libanon on Stage

Prinzregententheater

Deutsche Assozation des Souveränen Malteser Ritterordens e. V.

So, -
So,

(Rock/Pop)

TINDERSTICKS

Prinzregententheater

sonic boom event artistservice GmbH

Mo, -
Mo,

(Klassik)

Akademie für Alte Musik Berlin

Prinzregententheater

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH

Di, -
Di,

(Klassik)

Abdullah Ibrahim, Piano

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Sir András Schiff – Klavierabend

Prinzregententheater

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH

Do, -
Do,

(Klassik)

6. Abonnementkonzert

Prinzregententheater

Münchener Kammerorchester e.V.

Sharon Kam, Joshua Weilerstein und das Münchener Kammerorchester

SHARON KAM Klarinette
MÜNCHENER KAMMERORCHESTER
JOSHUA WEILERSTEIN Dirigent

MIROSLAV SRNKA ›Overheating‹ – DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG
CARL MARIA VON WEBER Konzert für Klarinette und Orchester Nr. 1
FELIX MENDELSSOHN Symphonie Nr. 4 A-Dur ›Italienische‹

In seiner Oper South Pole, uraufgeführt 2015 an der Bayerischen Staatsoper, hatte sich Miroslav Srnka in die kälteste Region vorgewagt. Overheating ist das krasse Gegenteil: Als das Stück 2018 in Los Angeles uraufgeführt wurde, wüteten zeitgleich Waldbrände in Kalifornien. Der Tscheche setzt sich mit der Frage auseinander, wie sich die Gesellschaft stetig aufheizt und gleichzeitig die Umwelt dadurch zerstört. Diese destruktive ›Wärme‹ kontrastiert mit der warmen, sehnsuchtsvollen Klanglichkeit der Romantik, die Carl Maria von Weber in seinem Klarinettenkonzert Nr. 1 evoziert. Dagegen beschwört Felix Mendelssohn in seiner Italienischen den ›sonnigen Süden‹ herauf – samt einem feurigen Final- Rondo. Hier findet man sich im volkstümlichen Neapel wieder, wobei sich der markante Saltarello-Rhythmus zusehends verselbstständigt. Der stürmische Ablauf vollzieht sich im ungemütlichen a-Moll – ein geradezu revolutionärer Ausklang in der Symphonik.

18.30 Uhr, Prinzregententheater: Diskussionsreihe ›Wärme und Wallung‹

Fr, -
Fr,

(Klassik)

KRÄFTIGE KINDER

Prinzregententheater

Münchner Symphoniker e.V.

Kräftige Kinder

Bereits als Student beschäftigt sich Schumann mit Lord Byrons Manfred-Stoff und schreibt 1829 in sein Tagebuch: „Aufgeregter Seelenzustand – Bettlectüre: Manfred v. Byron – schreckliche Nacht!“ Manfred als Urbild der zerrissenen romantischen Seele – dafür ist Schumann empfänglich. Mit seiner Ouvertüre op. 115 entsteht für Schumann eines seiner „kräftigsten Kinder“. Das ist gewiss auch Liszts zweites Klavierkonzert mit dem ursprünglichen Titel „Concert symphonique“, an dem der Komponist fast drei Jahrzehnte lang feilt. Möchte er doch ein Werk ohne Vorbild kreieren, konzentriert und kraftvoll. Für jeden Pianisten bedeutet es Adrenalin pur. Kalliwoda ist es, der Schumann und Liszt an den Hof zu Fürstenberg in Donaueschingen einlädt. Seine Symphonien sind weitgehend aus den Konzertsälen verschwunden – zu Unrecht! Gerade seine Fünfte erregt Schumanns grenzenlose Bewunderung.

Robert Schumann: Manfred-Ouvertüre op. 115
Franz Liszt: Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur
Johann Wenzel Kalliwoda: Symphonie Nr. 5 h-Moll op. 106
Besetzung

Szymon Nehring, Klavier
Johannes Klumpp, Leitung

Erhältlich im ABO PRINZE Y

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Cecilia Bartoli – Farinelli

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

„Farinelli und seine Zeit“: 
Werke von Händel, Porpora , Hasse, Fasch, Leo, Caldara u.a.

Schon ihr Name klingt wie purer Belcanto: Wie passend, dass die italienisch-österreichische Mezzosopranistin Cecilia Bartoli ihre Stimme am liebsten mit einer Mischung aus Barock und eben diesem „schönen Gesang“ geschmeidig hält. Das scheint bestens zu funktionieren, steht „die vielleicht letzte wahre Diva der internationalen Opernszene“ (Arte) doch seit mittlerweile 30 Jahren auf der Bühne und ist gefragter denn je. Und das, ohne dabei überhaupt divenhaft aufzutreten. Vielmehr ist es eben ihre natürliche, fast familiäre Ausstrahlung, für die das Publikum die gebürtige Römerin so liebt. Kolleginnen und Kollegen schätzen außerdem ihr natürliches Verständnis für Musik und ihr besonderes Talent, sich vollständig in die von ihr interpretierten Partien hinein zu versetzen. Alles in allem also eine glückliche Fügung für die Klassikwelt, dass die junge Bartoli sich von ihrer Mutter überzeugen ließ, eine musikalische Laufbahn einzuschlagen – und den Kindheitstraum, Flamencotänzerin zu werden, gegen den Gesang eingetauscht hat.

Cecilia Bartoli, Mezzosopran
Les Musiciens du Prince – Monaco
Gianluca Capuano, Leitung 
 

So, -
So,

(Klassik)

Augustin Hadelich

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Paganini: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 6
Tschaikowsky: „Souvenir de Florence“ d-moll op. 70

Erst im vergangenen Mai war Augustin Hadelich in München, bei einem Duo-Konzert mit der heimischen Geigerin Julia Fischer. In der Süddeutschen Zeitung hätte das Lob über das Konzert und Hadelichs Leistung kaum größer ausfallen können: Er sei „der große Lyriker unter den Violinisten unserer Zeit“, sein Spiel ausgerichtet „auf expressive Wärme, konziliantes Miteinander, rhythmische Spannung und tonliche Rundheit“. Im April 2020 können Klassikfans Augustin Hadelich erneut in München erleben. Geboren wurde er 1984 als Sohn deutscher Eltern in Italien, mit fünf Jahren begann er Geige zu spielen. Ein schwerer Unfall im Teenageralter beendete seine Karriere fast frühzeitig, doch Hadelich kämpfte sich zurück und erreichte Weltklasseniveau. 2006 gewann er in seiner Wahlheimat USA den Internationalen Violinwettbewerb in Indianapolis, später spielte er mit dortigen Weltklasse-Orchestern wie dem New York Philharmonic. Auch in Europa wuchs sein Ruf schnell. In der letzten Spielzeit trat er erstmals bei den Salzburger Festspielen auf sowie mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Von dessen Kammerorchester wird er nun bei seinem Gastspiel im Prinzregententheater begleitet.

Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Augustin Hadelich, Violine
Radoslaw Szulc, Leitung

So, -
So,

(Klassik)

Rossini: »Le Comte Ory« / 4. Sonntagskonzert

Prinzregententheater

Bayerischer Rundfunk

Programm:

Gioachino Rossini: Le comte Ory

Mitwirkende:

Hera Hyesang Park, Sopran (La comtesse Adèle)
Rachel Frenkel, Mezzosopran
Helene Schneiderman, Mezzosopran
Lawrence Brownlee, Tenor (Le comte Ory)
Misha Kiria, Bariton (Le Gouverneur)
Roberto De Candia, Bariton (Raimbaud)
Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester
Ivan Repušić, Leitung

---

Man nehme eine italienische Opera buffa, füge neue Zutaten hinzu und schmecke das Ganze auf Französisch mit einer charmant-frivolen Note ab. Et voilà: Fertig ist ein musikalisches Lustspiel vom Feinsten. So geschehen 1828 in Paris, als Rossini mit „Le comte Ory“ sein vorletztes Bühnenwerk komponierte. Eine brillante Komödie rund um die amourösen Abenteuer des Grafen Ory. Gewittermusik, Trinkgelage und ein „verunglücktes“ Liebesterzett inklusive.

Mo, -
Mo,

(Klassik)

Voces8: Sing Joyfully

Prinzregententheater

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH

Di, -
Di,

(Klassik)

Martin Stadtfeld

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Candy Dulfer & Band

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Do, -
Do,

(Mehr)

Giora Feidman & Gitanes Blondes

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Sa, -
Sa,

(Theater/Comedy)

Ringlstetter & Zinner

Prinzregententheater

Eulenspiegel Concerts

So, -
So,

(Klassik)

Rudolf Buchbinder, Klavier

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Ein Wiener Wunderkind, ein Welt- Pianist, Intendant des Musikfestivals Grafenegg und geschmückt mit sämtlichen österreichischen Orden: Rudolf Buchbinder ist eine der ganz großen, ja legendären Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit. Seit rund 60 Jahren konzertiert er mit beispiellosem Erfolg in aller Welt, mit den bedeutendsten Orchestern und Dirigenten. Als maßstäblich gelten insbesondere seine Interpretationen der Werke Schuberts und Beethovens.

„Spielerisch, perlend, kraftvoll, sanft, explosiv wird komplexe Schönheit in der kleinen Geste beschworen. Buchbinders Gabe, dynamische Phrasierungen zu setzen und Akkorde mit Finesse abzutönen, ist legendär. Vor allem aber ist es seine Bereitschaft, den Hörern einen ganz persönlichen Zugang zu dieser seiner Musik zu schaffen, die ihn zum liebenswerten Großmeister macht.“ (MM 2/19)

Franz Schubert: Vier Impromptus op.142 D 935
Ludwig van Beethoven: 33 Variationen über einen Walzer von Diabelli op.120

Di, -
Di,

(Mehr)

PETER WOHLLEBEN - Live

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Mi, -
Mi,

(Klassik)

ABONNENTENORCHESTER

Prinzregententheater

Münchner Philharmoniker

JOSEPH HAYDN
Symphonie Nr. 100 G-Dur Hob. I:100 "Militär"
GIOVANNI BOTTESINI
"Grand Duo concertant" für Kontrabass, Violine und Orchester
JOHANN STRAUSS (SOHN)
Ausschnitte aus "Wiener Blut" und "Die Fledermaus"

HEINRICH KLUG, Dirigent
SHENGNI GUO, Kontrabass
ALEXANDER MÖCK, Violine
STUDIERENDE DES MASTERSTUDIENGANGS MUSIKTHEATER/OPERNGESANG
DER BAYERISCHEN THEATERAKADEMIE AUGUST EVERDING
BALLETTENSEMBLE DER MUSIKSCHULE GILCHING,


Choreographie: Husemann-Sieber Hannelore

Rollstuhlfahrer-Tickets sind über München Ticket KlassikLine unter +49 / 89 / 54 81 81 400 buchbar.

Do, -
Do,

(Klassik)

14. MÜNCHENER AIDS-KONZERT

Prinzregententheater

Münchener Kammerorchester e.V.

Charity-Konzert zugunsten der Münchner AIDS-Hilfe

THE KING’S SINGERS
MICHAEL VOLLE Bariton
GABRIELA SCHERER Sopran
ARABELLA STEINBACHER Violine
ALEXEJ GERASSIMEZ Percussion
MÜNCHENER KAMMERORCHESTER
CLEMENS SCHULDT Dirigent

Werke von Gioachino Rossini, Richard Strauss, Astor Piazzolla u.a.

Im Anschluss an das Konzert findet ein Fest mit den beteiligten Künstlern im Gartensaal statt, zu dem alle Konzertbesucher herzlich eingeladen sind.

Das Konzert wird live im Programm BR-Klassik übertragen.

Der Erlös des Konzerts kommt der Münchner Aids-Hilfe zugute.
Das Münchener Aids-Konzert soll im Unterschied zu anderen Gala-Veranstaltungen das gesamte Konzert-Publikum ansprechen. Deshalb versuchen wir, die Kartenpreise in einem vertretbaren Rahmen zu halten, der im Wesentlichen die Kosten des Konzerts abdeckt. Umso mehr freuen wir uns über Spenden.

Spendenkonto: IBAN: DE73 7002 0270 0015 5585 00, BIC: HYVEDEMMXXX Empfänger: Münchener Kammerorchester

SCHIRMHERRSCHAFT DES MÜNCHENER AIDS-KONZERTS
Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München

ORGANISATIONSKOMITEE
Thomas Greinwald, Peter Hansen, Nicola Gräfin Keglevich, Charlotte Gräfin von Oeynhausen, Heinrich Graf von Spreti, Max Wagner, Swantje von Werz

KURATORIUM DES MÜNCHENER AIDS-KONZERTS
Karin Berger, Blanca Bernheimer, Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel, Thomas Greinwald, Peter Hansen, Sammy Hart, Christiane Hörbiger, Nicola Gräfin Keglevich, Michael Krüger, Antoinette Mettenheimer, Vivian Naefe, Charlotte Gräfin von Oeynhausen, Albert Ostermaier, Charles Schumann, Heinrich Graf von Spreti, Christian Stückl, Friedrich von Thun, Uwe Timm, Max Wagner, Swantje von Werz

Fr, -
Fr,

(Theater/Comedy)

ALFONS - Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genügend Parkplätze?

Prinzregententheater

Eulenspiegel Concerts

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Lange Nacht des Streichquartetts

Prinzregententheater

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH

Di, -
Di,

(Klassik)

Schubert-Oktett

Prinzregententheater

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Philippe Jaroussky

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Do, -
Do,

(Klassik)

Festival Strings Lucerne

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 2 Es-Dur KV 417
Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495
Mozart: Symphonie Nr. 29 A-Dur KV 201

Rund dreieinhalb Meter gewickeltes Rohr. Ausgerechnet das Horn, dieses klanglich so verführerische, aber so kompliziert zu spielende Instrument, wollte der ohne Arme geborene 4-jährige Felix Klieser erlernen. Mit starkem Willen konnte er seinen Wunsch durchsetzen, mit Fleiß, Ideenreichtum und unglaublichem Talent verwirklichen, was damals niemand für möglich gehalten hatte: eine steile Solistenkarriere, Konzertangebote aus aller Welt, zahlreiche CD-Einspielungen, zuletzt jene hochgepriesene der vier Hornkonzerte Mozarts, veröffentlicht im Herbst 2018. „Ein Album, das jede emotionale Nuance aus den Stücken herausholt“, befand BR Klassik. Dabei hatte sich der zu Späßen neigende Komponist hier allerlei spieltechnische Hürden und sogar Narreteien für den Solisten ausgedacht. Wie der Hornist die schnellen Umschwünge zwischen schmetterndem Triumph, Witz und tiefer Trauer meistern soll, „das war Mozart so ein bisschen egal“, meint Klieser. Er jedenfalls, schon immer die lustvolle Arbeit am Detail liebend, schuf daraus eine Interpretation, „die Maßstäbe setzt“ (concerti). Die famosen Festival Strings Lucerne begleiten den Hornisten im Prinzregententheater auf der Höhe seiner Meisterschaft.

Festival Strings Lucerne
Felix Klieser, Horn
Daniel Dodds, Violine & Leitung

 

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Julia Fischer Quartett, Alexander Sitovetsky, Nils Mönkemeyer, Benjamin Nyffenegger

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Goethes Zitat vom Streichquartett, als „vier vernünftige Leute, die sich untereinander unterhalten“, ist altbekannt – und darf in Bezug auf das Julia Fischer Quartett nicht fehlen. Julia Fischer, Alexander Sitkovetsky, Nils Mönkemeyer und Benjamin Nyffenegger musizieren mit „einer überbordenden Expressivität, die das Publikum von den Sitzen reißt“, so Die Welt. Jeder der vier Ausnahmemusiker ist ein Superstar seines Instruments, zusammen sind sie eine Offenbarung!

„Das war vollendete Kammermusik – glücklich und reich, wer das Julia Fischer Quartett erleben durfte!“ (AZ)

Ludwig van Beethoven: Große Fuge für Streichquartett B-Dur op. 133
W. A. Mozart: Streichquartett Nr. 15 d-Moll KV 421
Johannes Brahms: Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 51/2

Julia Fischer Violine
Alexander Sitkovetsky Violine
Nils Mönkemeyer Viola
Benjamin Nyffenegger Violoncello

Sa, -
Sa,

(Klassik)

»Wohin ich geh'?« - Das Mahler-Projekt / Chorkonzerte / Abo plus

Prinzregententheater

Bayerischer Rundfunk

Programm:

Zu hören sind Arrangements bzw. »Nachkompositionen« von Markus Kraler / Andreas Schett und Howard Arman. Sie beleuchten Gustav Mahlers Musik neu – ihr Vor- und Nachleben inbegriffen. Beginnend bei den Einflüssen, die den jungen Mahler geprägt haben, wie etwa Balladen von Carl Loewe, führt der Abend über Mahlers Wunderhorn-Lieder und sein Meisterwerk Das Lied von der Erde bis hin zu Wienerliedern des 20. Jahrhunderts und zum Korngold’schen Hollywood-Sound.

Mitwirkende:

Musicbanda Franui
Chor des Bayerischen Rundfunks
Howard Arman, Leitung

---

Erstmals treffen die österreichische Musicbanda Franui und der BR-Chor aufeinander! Was sie vereint? Die Musik von Gustav Mahler und sein Sinn für Montage, Persiflage, Karikatur und Volkstümlichkeit. Die Vielschichtigkeit seiner Kompositionen in neuen Arrangements und Sichtweisen zu präsentieren, das haben sich die beiden Ensembles auf die Fahnen geschrieben – in einem Konzertabend, der klanglich außergewöhnlich, sinnlich, skurril und überraschend sein wird.

So, -
So,

(Klassik)

Khatia & Gvantsa Buniatishvili

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Webern: „Langsamer Satz“
Mozart: Konzert für zwei Klaviere und Orchester Es-Dur KV 365
Strauss: Metamorphosen

„Der musikalische Dialog zwischen meiner Schwester und mir ist geprägt von tiefem Vertrauen und völliger Natürlichkeit. Bei ihr fühle ich in Sachen Ausdruck, Phrasierung, Atmung und Gestaltung absolutes, bedingungsloses Verständnis.“ Wenn Khatia und Gvantsa Buniatishvili zusammen Klavier spielen ist weniger ein geschwisterlicher Wettstreit zu erwarten als eine intensive Form von musikalischer Freundschaft. Zum Abschluss des „Artist in Residence“-Zyklus spielen die Schwestern gemeinsam mit dem Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks das Konzert für zwei Klaviere von Wolfgang Amadeus Mozart. Im Jahr 1779 entstand sein einziges Konzert für diese Besetzung, vermutlich zunächst zum Hausgebrauch für ihn und seine Schwester Nannerl. Der erst 23-Jährige schuf ein Werk, in dem beide Solisten gleichgestellt aber auch einander unterstützend auftreten, gezeichnet von dem besonders feinsinnigen musikalischen Humor Mozarts.

Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Khatia Buniatishvili, Klavier
Gvantsa Buniatishvili, Klavier
Radoslaw Szulc, Leitung

Mo, -
Mo,

(Theater/Comedy)

Kurt Krömer - Stresssituation

Prinzregententheater

Eulenspiegel Concerts

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Beethoven 2020 / 4. Mittwochs um halb acht

Prinzregententheater

Bayerischer Rundfunk

Programm:

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zur Namensfeier
Ludwig van Beethoven
Musik zum Trauerspiel „Egmont“ (Goethe)

Mitwirkende:

Regula Mühlemann, Sopran
Hans Sigl, Sprecher
Münchner Rundfunkorchester
John Fiore, Leitung

---

„Für Elise“ und „Ode an die Freude“ – Beethovens Musik ist populär, jeder kennt sie und dennoch gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Zum Jubiläumsjahr 2020, in dem die Musikwelt den 250. Geburtstag des Wiener Klassikers feiert, präsentiert das Münchner Rundfunkorchester einen „Egmont“-Abend, der die komplette Schauspielmusik inklusive Textrezitation bietet: „Wie klopft mir das Herz, wie wallt mir das Blut!“ Eine dramatische Steilvorlage des Dichterfürsten Goethe, der dieses Bühnenwerk schon von Beginn an mit Raum für Musik konzipierte – und die denkbar beste bekam: von Beethoven!

So, -
So,

(Klassik)

7. Abonnementkonzert

Prinzregententheater

Münchener Kammerorchester e.V.

Steven Isserlis, Christian Kluxen und das Münchener Kammerorchester

STEVEN ISSERLIS Violoncello
MÜNCHENER KAMMERORCHESTER
CHRISTIAN KLUXEN Dirigent

JOSEPH HAYDN Sinfonie Nr. 59 A-Dur Hob. I:59 ›Feuersinfonie‹
THOMAS ADÈS ›Lieux retrouvés‹ für Violoncello und kleines Orchester – DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG
JEAN SIBELIUS Suite ›Pelléas et Mélisande‹ op. 46

Der Beiname Feuersinfonie geht vermutlich auf eine Zwischenaktmusik zurück, die Joseph Haydn für das Schauspiel ›Die Feuersbrunst‹ von Gustav Friedrich Wilhelm Großmann komponiert hat. Ein dramatischer Charakter mit außermusikalischer Programmatik ist nicht zu überhören. Dafür steht vor allem der zweite Satz mit kühner Chromatik, charakteristischen Dissonanzen und unvermittelter Horn-Fanfare. An diese Tendenzen knüpft Thomas Adès in Lieux retrouvés an, um einen scharfen Kontrast zwischen der Welt der Natur einerseits und hektischer Urbanität andererseits zu entwerfen. Geradezu totgeweiht ist die heißglühende Liebe von Pelléas und Mélisande im gleichnamigen Schauspiel von Maurice Maeterlinck, die Jean Sibelius in seiner Suite reflektiert. Wenige Jahre zuvor waren bereits die gleichnamige Opern-Vertonung von Claude Debussy sowie die Suite von Gabriel Fauré entstanden. Auch Arnold Schönberg hat eine Suite nach dem Stoff geschaffen.

18.10 Uhr, Prinzregententheater: Konzerteinführung mit Dr. Florian Hauser

Das Konzert wird von BR-Klassik mitgeschnitten und am Dienstag, 9. Juni ab 20.05 Uhr gesendet.

Do, -
Do,

(Klassik)

8. Abonnementkonzert

Prinzregententheater

Münchener Kammerorchester e.V.

Patricia Kopatchinskaja, Clemens Schuldt und das Münchener Kammerorchester

PATRICIA KOPATCHINSKAJA Violine
MÜNCHENER KAMMERORCHESTER
CLEMENS SCHULDT Dirigent

ARNOLD SCHÖNBERG ›Verklärte Nacht‹ für Streichorchester
MÁRTON ILLÉS Konzert für Violine und Orchester, Auftragswerk des MKO und des WDR Sinfonieorchesters – ZWEITAUFFÜHRUNG
LUDWIG VAN BEETHOVEN Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

›Es ist ein Glanz um Alles her, / du treibst mit mir auf kaltem Meer, / doch eine eigne Wärme flimmert / von dir in mich, von mir in dich.‹ Dies ist die Quintessenz des Gedichts ›Verklärte Nacht‹ von Richard Dehmel. In seiner Reflexion macht Arnold Schönberg deutlich, wie sehr hier die Nacht zu einem Symbol für intime, erotische Zweisamkeit avanciert. Eine geradezu flammende Botschaft hat Ludwig van Beethoven in seiner Fünften versteckt – in Gestalt von französischen Revolutionsliedern. Sie huschen im finalen Durchbruch im strahlenden Dur durch die Takte. Zuvor entlädt sich im berühmten Kopfmotiv eine ungeheure Energie. Für geschärfte Klangkraft, die zwischen direkter Emotionalität und verbindlicher Struktur changiert, steht zudem Márton Illés aus Ungarn. Sein neues Violinkonzert hat er für Patricia Kopatchinskaja geschrieben – eine Solistin, deren Spiel von kompromissloser Leidenschaft geprägt ist.

18.30 Uhr, Prinzregententheater: Diskussionsreihe ›Wärme und Wallung‹

Mit freundlicher Unterstützung von Prof. Georg Nemetschek.

Das Konzert wird von BR-Klassik mitgeschnitten und am Donnerstag, 25. Juni 2020 ab 20.05 Uhr gesendet.
 

Do, -
Do,

(Musical/Show)

Heiße Zeiten

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Prinzregententheater

Bayerischer Rundfunk

Fr, -
Fr,

(Musical/Show)

Heiße Zeiten

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

Sa, -
Sa,

(Musical/Show)

Heiße Zeiten

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

So, -
So,

(Musical/Show)

Heiße Zeiten

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

Mi, -
Mi,

(Musical/Show)

Heiße Zeiten

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

Do, -
Do,

(Musical/Show)

Heiße Zeiten

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

Fr, -
Fr,

(Musical/Show)

Heiße Zeiten

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

Sa, -
Sa,

(Musical/Show)

Heiße Zeiten

Prinzregententheater

MünchenEvent GmbH

So, -
So,

(Musical/Show)

Prinzregententheater

Livemacher GmbH

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Prinzregententheater

Bayerischer Rundfunk

Sa, -
Sa,

(Theater/Comedy)

Prinzregententheater

Eulenspiegel Concerts

Programm Infos:

Der Münchner Wilhelm Gottfried "Willy" Astor ist ein beliebter, bayerischer Kabarettist, Musiker und Komponist. Besonders bekannt sind seine wortspielerischen Kabarett-Nummern mit denen er durch Bayern tourt.
So, -
So,

(Klassik)

Frank Peter Zimmermann, Violine

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Fr, -
Fr,

(Klassik)

HIROMI

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Tomatito y grupo

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

So, -
So,

(Klassik)

Rudolf Buchbinder, Klavier

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Rudolf Buchbinder spielt Beethovens sämtliche Klaviersonaten I
»Happy Birthday Beethoven!« 

Erste Matinee / Beethoven- Zyklus

  • Ludwig van Beethoven:
  • Klaviersonate Nr. 1 f-Moll op. 2/1
  • Klaviersonate Nr. 10 G- Dur op. 14/2
  • Klaviersonate Nr. 13 Es-Dur op. 27/1 „Sonata quasi una fantasia“
  • Klaviersonate Es-Dur op. 7
  • Klaviersonate Nr. 14 cis-Moll op. 27/2 „Mondschein-Sonate“

Ein Kreis, der niemals ausgeschritten wird: Ludwig van Beethovens 32 Klaviersonaten umfassen ein Menschenleben. Über fünfzig Mal hat der weltweit gefeierte Beethoven-Interpret diesen einzigartigen Klavierkosmos durchmessen und damit die Maßstäbe der Interpretationsgeschichte nachhaltig verschoben.

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Quatuor Ébène

Prinzregententheater

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH

Beethoven: Streichquartett Nr. 2 G-Dur op. 18 Nr. 2
Beethoven: Streichquartett Nr. 16 F-Dur op. 135
Beethoven: Streichquartett Nr. 14 cis-moll op. 131

Quatuor Ébène, Streichquartett

So, -
So,

(Theater/Comedy)

Götz Alsmann - L.I.E.B.E

Prinzregententheater

Eulenspiegel Concerts

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Candy Dulfer Jazzband feat. Harry Emmery

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

So, -
So,

(Klassik)

Quatuor Ébène

Prinzregententheater

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH

Beethoven: Streichquartett Nr. 1 F-Dur op. 18 Nr. 1
Beethoven: Streichquartett Nr. 10 Es-Dur op. 74 „Harfenquartett“
Beethoven: Streichquartett Nr. 9 C-Dur op. 59 Nr. 3 „Razumovsky“

Quatuor Ébène, Streichquartett

Mo, -
Mo,

(Klassik)

Joja Wendt

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Offizieller Steinway Artist Joja Wendt, Meister des exzellenten ausdrucksstarken Klavierspiels und der Formel-1-Mann mit einem Tempo an den Tasten, dem das bloße menschliche Auge nicht folgen kann. Joja Wendt am Flügel zu erleben bedeutet nicht nur Perfektion pur, sondern vor allem auch Leidenschaft, Temperament und eine große Portion Humor, mit der er das Publikum schon vor der Pause zu Standing Ovations hinreißt. 
Mit STARS ON 88!! präsentiert der Klaviervirtuose den Fans die Fortsetzung sein bislang POPulärstes Programm: Die Zuschauer dürfen sich bei einem wilden Ritt durch die Popgeschichte auf überraschende Neuinterpretationen der bekanntesten Songs von Michael Jackson, Elton John, Robbie Williams oder Bruno Mars freuen. Joja Wendt wird aber auch legendäre „Hit-Giganten“ wie Beethoven, Horowitz oder Gershwin ins Scheinwerferlicht rücken und damit ein weiteres Mal deutlich machen, dass gute Musik Menschen begeistert – ganz egal ob ein U oder E davor steht.

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Carminho & Band

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Mi, -
Mi,

(Rock/Pop)

Anna Depenbusch

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Dhafer Youssef & Band

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Mo, -
Mo,

(Klassik)

Herbert Pixner Projekt

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

So, -
So,

(Klassik)

Frank Peter Zimmermann, Violine

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Di, -
Di,

(Klassik)

Quatuor Ébène

Prinzregententheater

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH

Beethoven: Streichquartett Nr. 5 A-Dur op. 18 Nr. 5
Beethoven: Streichquartett Nr. 4 c-moll op. 18 Nr. 4
Beethoven: Streichquartett Nr. 12 Es-Dur op. 127

Quatuor Ébène, Streichquartett

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Klaus Doldinger & Passport

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Di, -
Di,

(Klassik)

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Sa, -
Sa,

(Mehr)

Miroslav Nemec & Udo Wachtveitl

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

Sa, -
Sa,

(Mehr)

Miroslav Nemec & Udo Wachtveitl

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

So, -
So,

(Klassik)

Rudolf Buchbinder

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Rudolf Buchbinder spielt Beethovens sämtliche Klaviersonaten II
»Happy Birthday Beethoven!« 

Zweite Matinee / Beethoven- Zyklus

Ludwig van Beethoven:

  • Klaviersonate Nr. 5 c-Moll op. 10/1
  • Klaviersonate Nr. 12 As-Dur op. 26
  • Klaviersonate Nr. 22 F-Dur op. 54
  • Klaviersonate Nr. 17 d-Moll op. 31/2 „Sturm-Sonate“
  • Klaviersonate Nr. 18 Es-Dur op. 31/3 „Die Jagd“

„Es gibt, glaube ich, keine persönlicheren Aussagen eines Menschen, als wir sie in diesen 32 Klaviersonaten finden, die auch innerhalb des gesamten Schaffens von Beethoven eine absolute Krönung darstellen.“ Rudolf Buchbinder

So, -
So,

(Mehr)

Miroslav Nemec & Udo Wachtveitl

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

So, -
So,

(Mehr)

Miroslav Nemec & Udo Wachtveitl

Prinzregententheater

münchenmusik GmbH Co. KG

So, -
So,

(Klassik)

Rudolf Buchbinder

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Rudolf Buchbinder spielt Beethovens sämtliche Klaviersonaten III
»Happy Birthday Beethoven!« 

Dritte Matinee / Beethoven- Zyklus

Ludwig van Beethoven:

  • Klaviersonate Nr. 6 F-Dur op. 10/2
  • Klaviersonate Nr. 24 Fis-Dur op. 78
  • Klaviersonate Nr. 16 G-Dur op. 31/1
  • Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 „Hammerklavier-Sonate“
So, -
So,

(Klassik)

Rudolf Buchbinder

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Rudolf Buchbinder spielt Beethovens sämtliche Klaviersonaten IV
»Happy Birthday Beethoven!« 

Vierte Matinee / Beethoven- Zyklus

Ludwig van Beethoven:

  • Klaviersonate Nr. 3 C-Dur op. 2/3
  • Klaviersonate Nr. 19 g-Moll op. 49/1
  • Klaviersonate Nr. 26 Es-Dur op. 81a „Les Adieux“
  • Klaviersonate Nr. 7 D-Dur op. 10/3
  • Klaviersonate Nr. 28 A-Dur op. 101

»Mit Hilfe der Tasten meiner Klaviatur kann ich dem Phänomen Musik näherkommen, kann in das Klang-Mysterium eindringen, das uns die großen Komponisten als Vermächtnis hinterlassen haben.« Rudolf Buchbinder

So, -
So,

(Kinder)

KINDERKONZERT ''FROSTIG, FEURIG, FURIOS''

Prinzregententheater

Münchener Kammerorchester e.V.

Kinderkonzert des Münchener Kammerorchesters

DOUBLE DRUMS Percussion
MÜNCHENER KAMMERORCHESTER
CLEMENS SCHULDT Dirigent

Vor zwei Jahren sorgten Double Drums, das MKO und Chefdirigent Clemens Schuldt für euphorische Publikumsreaktionen bei ihrem gemeinsamen Kinderkonzert zum Thema ›Carmen‹. Nun geht die Zusammenarbeit in eine neue Runde. Unter dem Thema ›Frostig, feurig, furios‹ bringen das Percussion-Duo Alexander Glöggler und Philipp Jungk jede Menge Instrumente aus allen Ecken und Temperaturzonen der Erde mit – ob Djembe, Kalimba, Marimba oder Cajon – ganz zu schweigen von der heimischen Bohrmaschine, der Haushaltsleiter und Blechdose. Gemeinsam mit den Musikern des MKO und Clemens Schuldt wird daraus regelrecht ein Feuerwerk. Und mit dem richtigen Rhythmus wird jedem im Saal warm! Wenn nicht kochend heiß. Versprochen. Für Vorschul- und Grundschulkinder ab 5 Jahren.

So, -
So,

(Klassik)

Rudolf Buchbinder

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Rudolf Buchbinder spielt Beethovens sämtliche Klaviersonaten V
»Happy Birthday Beethoven!« 

Fünfte Matinee / Beethoven- Zyklus

Ludwig van Beethoven:

  • Klaviersonate Nr. 2 A- Dur op. 2/2
  • Klaviersonate Nr. 9 E-Dur op. 14/1
  • Klaviersonate Nr. 15 D-Dur op. 28 „Pastorale“
  • Klaviersonate Nr. 27 e-Moll op. 90
  • Klaviersonate Nr. 23 f-Moll op. 57 „Appassionata“

»Der Sturm- und Drang-Geist, der sich durch die ganze Sonate zieht, fordert vom Pianisten wirklich die Mobilisierung der letzten psychischen und physischen Kraftreserven.« Rudolf Buchbinder über Beethovens „Appassionata“

Di, -
Di,

(Klassik)

Quadro Nuevo & Harald Lesch

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Ein Abend über Sternenstaub, den guten Mond, den kleinen blauen Planeten, der sein Wasser genau im richtigen Augenblick bekam und einen Stern, der seine Wärme seit Milliarden Jahren über uns verströmt. Faszinierende Wissenschaftserzählungen des genialen Kult-Astrophysikers und Naturphilosophen Professor Harald Lesch - eingebettet in die Musik von Quadro Nuevo. Das Weltmusik-Ensemble spielt Songs zwischen Orient und Okzident, galaktische Tangos & irdische Grooves und sehnsüchtige Mond- und Sternemelodien wie Luna Rossa oder den entrückten persischen Dance of Stars. Ein Abend von Freunden für Freunde.

Programm Infos:

Das Akustik-Quartett aus dem Chiemgau verzaubert mit ihrer Weltmusik die Zuschauer auf Bühnen im deutschsprachigen Raum.
Do, -
Do,

(Klassik)

Quadro Nuevo & Harald Lesch

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Ein Abend über Sternenstaub, den guten Mond, den kleinen blauen Planeten, der sein Wasser genau im richtigen Augenblick bekam und einen Stern, der seine Wärme seit Milliarden Jahren über uns verströmt. Faszinierende Wissenschaftserzählungen des genialen Kult-Astrophysikers und Naturphilosophen Professor Harald Lesch - eingebettet in die Musik von Quadro Nuevo. Das Weltmusik-Ensemble spielt Songs zwischen Orient und Okzident, galaktische Tangos & irdische Grooves und sehnsüchtige Mond- und Sternemelodien wie Luna Rossa oder den entrückten persischen Dance of Stars. Ein Abend von Freunden für Freunde.

Programm Infos:

Das Akustik-Quartett aus dem Chiemgau verzaubert mit ihrer Weltmusik die Zuschauer auf Bühnen im deutschsprachigen Raum.
Sa, -
Sa,

(Klassik)

Brad Mehldau

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

So, -
So,

(Klassik)

Rudolf Buchbinder

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Rudolf Buchbinder spielt Beethovens sämtliche Klaviersonaten VI
»Happy Birthday Beethoven!« 

Sechste Matinee / Beethoven- Zyklus

Ludwig van Beethoven:

  • Klaviersonate Nr. 11 B-Dur op. 22
  • Klaviersonate Nr. 20 G-Dur op. 49/2
  • Klaviersonate Nr. 8 c-moll op. 13 „Pathetique“
  • Klaviersonate Nr. 25 G-Dur op. 79
  • Klaviersonate Nr. 21 C-Dur op. 53 „Waldstein-Sonate“

„Ich werde nie vergessen: Es war diese Sonate – die Pathetique – die ich mit zehn Jahren Bruno Seidlhofer vorgespielt habe. Davon sollte abhängen, ob er mich – als jüngsten Studenten – akzeptieren würde. Er hat mich akzeptiert.“ (Rudolf Buchbinder "Mein Beethoven")

So, -
So,

(Klassik)

Rudolf Buchbinder

Prinzregententheater

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Rudolf Buchbinder spielt Beethovens sämtliche Klaviersonaten VII
»Happy Birthday Beethoven!« 

Abschluss-Matinee / Beethoven- Zyklus

Ludwig van Beethoven:

  • Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109
  • Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110
  • Klaviersonate Nr. 32 c-Moll op. 111

Das sagt Prinzregententheater

Mit acht Studiengängen und drei Theatern ist die Theaterakademie in München die größte Ausbildungsstätte für Bühnenberufe in Deutschland.

Prinzregentenplatz 12
81675 München - Bogenhausen

Tel. 089-21 85 02
Fax 089-21 85 29 03

CORONA PANDEMIE

Bitte beachten Sie die aktuellen Regelungen über die gesonderten Öffnungszeiten, die die Bayerischen Staatsregierung erlassen hat - informieren Sie sich ggf. telefonisch.

Öffnungsstatus:

Nach Vereinbarung

Öffnungszeiten von
Prinzregententheater:

Mo - So Nach Vereinbarung

Prinzregententheater ist folgenden Kategorien zugeordnet:

 

Anfahrtsmöglichkeiten zu Prinzregententheater

Nahverkehr Hinfahrt / Rückfahrt

Sie möchten mit dem öffentlichen Nahverkehr zu Prinzregententheater fahren? Hier finden Sie die jeweils nächste Haltestelle der unterschiedlichen Verkehrsmittel in der Nähe von Prinzregententheater:

Haltestelle Prinzregentenplatz (102m)

Haltestelle Leuchtenbergring (1km)

Haltestelle Flurstraße (331m)

Haltestelle Prinzregentenplatz (102m)

Anfahrt mit dem Auto

Mit dem Routenplaner können Sie Ihre Anfahrt mit dem Auto planen.
Anfahrt planen  

Sie suchen einen Parkplatz für Ihr Auto? Hier finden Sie das nächstgelegene Parkhaus bzw. Parkplatz:

Parkplatz Am Volksbad (1.4km)

Parkhaus im Daseinstein Stahlgruber (829m)

Hier finden Sie den nächstliegenden Taxistandplatz:

Taxi Prinzregentenplatz (33m)

Hotels in Bogenhausen

Pension am Gärtnerplatz

Sonstige Kategorien Dienstleistung Übernachten Pension Hotel

guenstigschlafen24.de

Dienstleistung Übernachten Hotel 1 Stern - Tourist

Zur Allacher Mühle

Dienstleistung Gastronomie Wirtsgarten Partyservice Übernachten Restaurant Hotel

Weiteres in der Nähe

Haidhausen Museum

Themen Kultur & Freizeit Museum & Ausstellungen

Bestes vom Land

Einkaufen Lebensmittel Metzgerei

Rapunzel Kinderkleider

Themen Einkaufen Babybedarf Mode Spielwaren Kinderbekleidung Second Hand Bekleidung

Veranstaltungen in der Nähe

Museum Villa Stuck

Schack-Galerie

Aktuell geändert auf mux.de: