Bayerisches Nationalmuseum

Das Bayerische Nationalmuseum wurde 1855 von König Maximilian II. von Bayern gegründet, nachdem der Archivdirektor Karl Maria Freiherr von Aretin bereits 1853 Pläne für die Errichtung eines Wittelsbacher Museums vorgelegt hatte.

Ziel war es, "die interessantesten und vaterländischen Denkmäler und sonstigen Überreste vergangener Zeiten der Vergessenheit zu entreißen". Dem Zeitgeschmack entsprechend, lag der Schwerpunkt beim Mittelalter. Als sammelwürdig erschien in der ersten Zeit alles, "was zur Charakterisierung der vergangenen Jahrhunderte ... in Bezug auf Kunst und Gewerbe dient".

 

Das sagt Bayerisches Nationalmuseum

Das 1855 von König Maximilan II. gegründete Bayerische Nationalmuseum zählt zu den großen kunst- und kulturhistorischen Museen in Europa.

König Maximilan II., Bayerische Nationalmuseum Museum, Wittelsbach, Gabriel von Seidl, Spätantike, Jugendstil, Meisterwerk, Skulptur, Malerei, Elfenbein, Goldschmiedearbeit

Prinzregentenstr. 3
80538 München

Tel. 089-211 24 01
Fax 089-21 12 42 01

Öffnungsstatus:

geöffnet bis 17:00

Öffnungszeiten von
Bayerisches Nationalmuseum:

Mo geschlossen
Di , Mi 10:00 - 17:00
Do 10:00 - 20:00
Fr - So 10:00 - 17:00
 

Zugriffe Monat: 12

Zugriffe Gesamt: 2586

Bayerisches Nationalmuseum
Umgebungs Karte

Veranstaltungen in der Nähe

GOP Varieté-Theater München

Aktuell geändert auf mux.de: