Allerheiligen Hofkirche


74 Veranstaltungen


So, -
So,

(Klassik)

Residenz Gala-Konzert

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Bei den Residenz Gala-Konzerten, mit den renommierten Residenz-Solisten, kommen Meisterwerke zur Aufführung. Eingeleitet mit Sektempfang werden die Konzerte mit stimmungsvollen Bildern auf Großleinwand begleitet.

Mozart: Konzert für Oboe C-Dur KV 313
Haydn: Symphonie Nr.104 D-Dur "Londoner"
Bizet: Carmen-Suite
Rossini: Streicherserenade
Strauß: "Fledermaus - Ouverture“
Giovanni De Angeli - Oboe & Residenz Solisten

Die Residenz Solisten - bestehen aus handverlesenen Musikern der Münchner Spitzenorchester - möchte Sie zu besonderen Konzerterlebnissen in Münchens schönste Konzertsäle einladen. Die virtuosen Musiker unter Leitung von Primarius Karsten Gebhardt interpretieren u.a. Arrangements besonderer Meisterwerke die die größten Komponisten wie Mozart auch gerne gemacht haben. Diese speziellen Arrangements, mit ihrer orchestralen Klangdimension hat Andrea Polgár, Cellistin und Gründerin der Residenz Solisten in über 11 Jahren konzipiert. So können die großen Symphonien und Konzerte in königlichem Ambiente lebendig, authentisch und in voller Pracht erklingen.

 

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Swiss Philharmonic Academy

Programm Infos:

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Zum Geburtstag von Bach

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Musikerlebnis: eine Marke der Tonicale Musik und Event GmbH

Achtung: Die Veranstaltung wurde von 31.03.2020 auf 28.10.2020 verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.


Markus Bellheim Klavier

Seinen „Anschlagswohlklang“ und seine „feine Nuancierungsdelikatesse“ lobte die Österreichische Musikzeitschrift und würdigte Markus Bellheim als herausragenden Interpreten seiner Generation. Neben ausgedehnten Konzertreisen ist der Pianist auch als Professor an der Münchner Hochschule tätig und in diesem Jahr zum vierten Mal mit einem reinen Bach-Abend vertreten.

Programm

Johann Sebastian Bach
Chromatische Fantasie und Fuge d-Moll BWV 903
Vier Duette BWV 802-805
Fantasie und Fuge a-Moll BWV 904
Italienisches Konzert BWV 971
Französische Ouvertüre BWV 831

 

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

MUSICAÈ - Neue Konzertreihe in München

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Residenz Gala-Konzert

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Bei den Residenz Gala-Konzerten, mit den renommierten Residenz-Solisten, kommen Meisterwerke zur Aufführung. Eingeleitet mit Sektempfang werden die Konzerte mit stimmungsvollen Bildern auf Großleinwand begleitet.

Handverlesene Perlen der Klassik von den Residenz-Solisten

Die Residenz Solisten - bestehen aus handverlesenen Musikern der Münchner Spitzenorchester - möchte Sie zu besonderen Konzerterlebnissen in Münchens schönste Konzertsäle einladen. Die virtuosen Musiker unter Leitung von Primarius Karsten Gebhardt interpretieren u.a. Arrangements besonderer Meisterwerke die die größten Komponisten wie Mozart auch gerne gemacht haben. Diese speziellen Arrangements, mit ihrer orchestralen Klangdimension hat Andrea Polgár, Cellistin und Gründerin der Residenz Solisten in über 11 Jahren konzipiert. So können die großen Symphonien und Konzerte in königlichem Ambiente lebendig, authentisch und in voller Pracht erklingen.

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Dr. Keil Musikpromotion

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Dr. Keil Musikpromotion

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Dr. Keil Musikpromotion

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Dr. Keil Musikpromotion

Programm Infos:

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bell Arte Konzertdirektion Dr. Schreyer GmbH

Endlich, möchte man sagen. Endlich spannen Evelyn Huber und das Sirius Quartet den Bogen zwischen der neuen und der alten Welt auf eine Art und Weise, wie es ihn noch nie gab. Die Trägerin des Bayerischen Kulturpreises und doppelte Echo-Gewinnerin jammt, summt, brummt, pfeift und swingt auf der Harfe und stimmt in schnellem Tempo kunstvoll verwobene Melodien an, flirtet und verzaubert sie dann auf zartesten Engelssaiten. Mit den Stars der zeitgenössischen Musik, dem New Yorker Streichquartett verbindet sie ein berauschendes Repertoire mit. stimmungsvoll jazzigen Eigen-kompositionen, mitreißend Weltmusikalischem sowie impressionistische und tangoeske Kleinodien.

  • Evelyn Huber Harfe
  • Fung Chern Hwei Violine
  • Gregor Hübner Violine
  • Ron Lawrence Viola
  • Jeremy Harman Cello

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

We love Gospel

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

MUSICAÈ - Neue Konzertreihe in München

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Residenz Gala-Konzert

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Bei den Residenz Gala-Konzerten, mit den renommierten Residenz-Solisten, kommen Meisterwerke zur Aufführung. Eingeleitet mit Sektempfang werden die Konzerte mit stimmungsvollen Bildern auf Großleinwand begleitet.

Handverlesene Perlen der Klassik von den Residenz-Solisten

Die Residenz Solisten - bestehen aus handverlesenen Musikern der Münchner Spitzenorchester - möchte Sie zu besonderen Konzerterlebnissen in Münchens schönste Konzertsäle einladen. Die virtuosen Musiker unter Leitung von Primarius Karsten Gebhardt interpretieren u.a. Arrangements besonderer Meisterwerke die die größten Komponisten wie Mozart auch gerne gemacht haben. Diese speziellen Arrangements, mit ihrer orchestralen Klangdimension hat Andrea Polgár, Cellistin und Gründerin der Residenz Solisten in über 11 Jahren konzipiert. So können die großen Symphonien und Konzerte in königlichem Ambiente lebendig, authentisch und in voller Pracht erklingen.

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

„Er hat tausend vollendete Violinkonzerte geschrieben", sagte einst der russische Komponist Igor Strawinsky über Antonio Vivaldi. Die vier berühmtesten Violinkonzerte aus der Feder des italienischen Komponisten, der auch der „rote Priester“ genannt wird, bilden zusammen den Zyklus „Die vier Jahreszeiten". Das Meisterwerk wurde 1725 für das Orchester eines Mädchen-Waisenhauses komponiert und zählt bis heute zu den bekanntesten Stücken der europäischen Musikgeschichte. Am 29. November können Sie in der Allerheiligen-Hofkirche der Residenz den Jahresreigen musikalisch miterleben. Zu Beginn von Vivaldis tonmalerischer Reise durch die Jahreszeiten stehen die zarten und zugleich hochvirtuosen Figurationen der Solo-Violine, die das Zwitschern munterer Vögel im Frühjahr symbolisieren. Es folgen die wuchtig abwärts donnernden Kaskaden des instrumentalen Sommergewitters. Die herbstliche Jagdmusik verbreitet ihre fröhliche Stimmung, bevor die klirrende Kälte des Winters Einzug hält. Lassen Sie sich durch die beeindruckende Spielweise von Angelika Lichtenstern und der Nymphenburger Streichersolisten mitreißen und erleben Sie einen wundervollen Klassik-Abend in der Allerheiligen-Hofkirche der Residenz!

Mitwirkende:
Angelika Lichtenstern, Solovioline & musikalische Leitung
Nymphenburger Streichersolisten
 

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Verdi-Opern-Gala

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

Die erste Oper ist beispielhaft für den großen Erfolg des Komponisten: „Nabucco“ wurde als letztes Werk der Spielzeit 1841/42 aufgeführt und war so erfolgreich, dass sie in der nächsten Spielzeit noch knapp 60 Mal wiederholt wurde. Verdi war zur Entstehungszeit des Werkes noch nicht einmal dreißig Jahre alt und doch enthält die Musik bereits die kraftvoll geführten, klanglichen Linien des reifenden Musikgenies. Der Komponist schrieb im Laufe seines Lebens noch viele weitere Opern wie Macbeth, Falstaff oder so berührenden Werke wie „La Traviata“, „Rigoletto“ oder „Aida“, die ebenfalls sehr erfolgreich waren und vom Publikum seinerzeit begeistert aufgenommen wurden. Genießen Sie am 05. Dezember eine berauschende Verdi-Opern-Gala mit den schönsten Melodien aus seinen großen Opern, moderiert von Stellario Fagone von der Bayerischen Staatsoper.

Mitwirkende:
Elisabeth Rauch, Sopran
Oscar Quezada, Bariton
Anton Klotzner, Tenor
Stellario Fagone, musikalische Leitung
 

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

Zum Weihnachtsfest des Jahres 1734 komponierte Johann Sebastian Bach mit seinem Weihnachtsoratorium eines seiner beliebtesten und am häufigsten gespielten Werke. Es ist kein einheitliches, im Ganzen komponiertes Musikstück, sondern besteht aus sechs Kantaten. Jede Kantate steht für einen Feiertag rund um das Weihnachtsfest: für die damals noch üblichen drei Weihnachtsfeiertage, Neujahr, den Sonntag nach Neujahr und den Dreikönigstag. 

Erleben Sie zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest die Kantaten I, V und VI des Weihnachtsoratoriums in der stimmungsvoll beleuchteten Allerheiligen-Hofkirche der Residenz. Der cantus aurumque singt unter der musikalischen Leitung von André Philipp Gold und wird vom Salzburger Barockorchester sowie den Solisten Anna-Lena Elbert, Katharina Guglhör, Eric Price und Manuel Adt begleitet.

Mitwirkende:
Katharina Guglhör, Alt
cantus aurumque
Salzburger Barockorchester
André Philipp Gold, Dirigent
 

Programm Infos:

Mo, -
Mo,

(Klassik)

Residenz Gala-Konzert

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Bei den Residenz Gala-Konzerten, mit den renommierten Residenz-Solisten, kommen Meisterwerke zur Aufführung. Eingeleitet mit Sektempfang werden die Konzerte mit stimmungsvollen Bildern auf Großleinwand begleitet.

Vivaldi & Bayerischer Advent
Vivaldi: Violinkonzerte im Wechsel mit 4-stimmigen original alpenländischen Weihnachtsliedern, interpretiert vom - aus Funk und TV bekannten - Haushamer Bergwachtgsang und den Residenz Solisten

Die Residenz Solisten - bestehen aus handverlesenen Musikern der Münchner Spitzenorchester - möchte Sie zu besonderen Konzerterlebnissen in Münchens schönste Konzertsäle einladen. Die virtuosen Musiker unter Leitung von Primarius Karsten Gebhardt interpretieren u.a. Arrangements besonderer Meisterwerke die die größten Komponisten wie Mozart auch gerne gemacht haben. Diese speziellen Arrangements, mit ihrer orchestralen Klangdimension hat Andrea Polgár, Cellistin und Gründerin der Residenz Solisten in über 11 Jahren konzipiert. So können die großen Symphonien und Konzerte in königlichem Ambiente lebendig, authentisch und in voller Pracht erklingen.

Programm Infos:

Di, -
Di,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht – Festabend

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Mo, -
Mo,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Mo, -
Mo,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Di, -
Di,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Di, -
Di,

(Klassik)

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

edp

Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht 2020
Enrico de Paruta und große Solistenbesetzung

Das seit Jahren beliebte „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ findet vom 8. bis 15. Dezember 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Über viele Jahre hat sich Enrico de Paruta als grandioser Erzähler der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht. 2020 erleben die Zuschauer den Schauspieler, Moderator und Autor in seinem symphonischen Weihnachtsspiel mit der Jubiläumsbesetzung der vergangenen Spielzeit. Opern- und Konzertsänger, Chöre, sowie die beliebten TV-Kindersoprane der „Engelsstimmen“ scharen sich unter dem großen Weihnachtsbaum. Das Solistenorchester, Bläserensembles, Harfen, Glocken und Pauken lassen die symphonische „Heilige Nacht“ zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis werden. Ludwig Thoma wünschte sich sein Werk als musikalisches Weihnachtsspiel. Jahrzehnte sollten vergehen, bis die Idee des „Bayerndichters“ aufgegriffen und umgesetzt wurde. München feiert jährlich das stets „ein bisserl anders“ inszenierte Bühnenwerk mit langanhaltenden, stehenden Ovationen in ausverkauften Aufführungen.

Die „Heilige Nacht“ präsentiert sich als großes weihnachtliches Bühnenwerk. Figuren der Erzählung werden lebendig und begleiten die Handlung, die Enrico de Paruta im ungekürzten Originaltext auf seine unvergleichliche Art erzählt, singt und spielt. Er lebt das Werk wie kein anderer. Dabei setzt er ganz auf seine Wandlungsfähigkeit, die klang- und bildreiche Sprache und seine virtuosen Sänger, Schauspieler und Instrumentalisten. Klassik und Volksmusik, sakrale Arien und populäre Kirchen- und Weihnachtslieder sowie Elemente der Weltmusik spannen den musikalischen Bogen zwischen zartem Gitarrensolo und dem prächtig-barocken, Himmel aufbrechenden „Gloria“ des Finales.

Wegen des großen Erfolgs legt das „Münchner Weihnachtssingen“ erneut das historische Vorspiel „Das Weyhnachts-Lied“ auf, das die Entstehungsgeschichte des Weltklassikers „Stille Nacht, heilige Nacht“ bewegend schildert.

Das „Münchner Weihnachtssingen Heilige Nacht“ ist seit vielen Jahren ein Bühnenerlebnis zum Einstimmen auf Weihnachten, besinnlich, humorvoll und mit großen Emotionen – ein Höhepunkt im weihnachtlichen München!

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Mehr)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

StückundWerke

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Mehr)

Cornelia Froboess & Sigi Schwab

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

StückundWerke

Cornelia Froboess & Sigi Schwab
Bald ist Heilige Nacht ...


Cornelia Froboess und Sigi Schwab sind ein musikalisch-literarisches Traumpaar. Das renommierte Künstlerduo hat sich nun erneut zusammengefunden, um einen heiteren und zugleich besinnlichen Adventskalender aufzumachen.  Im Gepäck haben die beiden überlieferte und ganz neue Weihnachtsgeschichten, kauzige Schnurren und Schwänke, Legenden aus der Christnacht, feierliche Gedichte und herzerwärmende Märchen aus alter Zeit. Cornelia Froboess’ unverwechselbare Stimme und Sigi Schwabs einfühlsame Gitarrenklänge lassen winterliche Stimmungen lebendig werden, sind nachdenklich, wenn sie an den Ursprung des Christfests erinnern oder heiter und gutgelaunt – denn natürlich wird das Lachen nicht zu kurz kommen! 

Ein fröhlicher Auftakt zur Festzeit und eine Erinnerung an das Wunder von Bethlehem, die schlafenden Hirten und an den Stern, der nicht nur den Heiligen Drei Königen ihren Weg gewiesen hat. Cornelia Froboess steht seit über 60 Jahren auf der Bühne. Sie begann Anfang der 50er Jahre als singender Kinderstar, stürmte als Teenager die Hitparaden und drehte zusammen mit Peter Kraus und Peter Alexander höchst erfolgreiche Filme. Nach ihrer Schauspielausbildung debütierte sie 1963 am Landestheater Salzburg. Ab 1972 gehörte sie zum legendären Dorn-Ensemble an den Münchner Kammerspielen und später am Bayerischen Staatsschauspiel und spielte dort große Frauenrollen. Cornelia Froboess wirkte in über 100 Filmen mit und erhielt für ihre Bühnen- und Filmauftritte zahllose Auszeichnungen. Sie ist Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und München, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, des Bayerischen Verdienstordens und des Bayerischen Maximiliansordens für Wissenschaft und Kunst.

Sigi Schwab gilt als einer der vielseitigsten und besten Gitarristen weltweit. Ob Jazz, ob Klassik, ob Krautrock oder Tango, ob solo oder im Ensemble, ob im Studio oder auf der Bühne: Sigi Schwab läßt sich nicht in Schablonen pressen. Er erhielt als erster Europäer den Ovation Award – dieser Preis war zuvor an Larry Coryell und Al Di Meola gegangen. Einen besonderen Stellenwert nehmen für Sigi Schwab Lesungen von Cornelia Froboess ein, zu denen er musikalische Kontrapunkte setzt.
 

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Mehr)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

StückundWerke

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Residenz Gala-Konzert

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Bei den Residenz Gala-Konzerten, mit den renommierten Residenz-Solisten, kommen Meisterwerke zur Aufführung. Eingeleitet mit Sektempfang werden die Konzerte mit stimmungsvollen Bildern auf Großleinwand begleitet.

Handverlesene Perlen der Klassik von den Residenz-Solisten

Die Residenz Solisten - bestehen aus handverlesenen Musikern der Münchner Spitzenorchester - möchte Sie zu besonderen Konzerterlebnissen in Münchens schönste Konzertsäle einladen. Die virtuosen Musiker unter Leitung von Primarius Karsten Gebhardt interpretieren u.a. Arrangements besonderer Meisterwerke die die größten Komponisten wie Mozart auch gerne gemacht haben. Diese speziellen Arrangements, mit ihrer orchestralen Klangdimension hat Andrea Polgár, Cellistin und Gründerin der Residenz Solisten in über 11 Jahren konzipiert. So können die großen Symphonien und Konzerte in königlichem Ambiente lebendig, authentisch und in voller Pracht erklingen.

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Mehr)

Brigitte Hobmeier & nouWell cousines

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

StückundWerke

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Mehr)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

StückundWerke

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Mehr)

Brigitte Hobmeier & nouWell cousines

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

StückundWerke

Brigitte Hobmeier & nouWell cousines
Eine schöne Bescherung Vol. 2


Ein Abend mit Texten und Musik über Frostiges und Herzerwärmendes, Weihnachtliches und Unheimliches, Himmlisches und Irdisches sowie einfach Kompliziertes Erzählt und gelesen von Brigitte Hobmeier Musikalisch unterstützt und kontrapunktiert von den nouWell cousines Textauswahl und -zusammenstellung: Tristan Berger

Auch in der zweiten Ausgabe von „Eine schöne Bescherung“ können Sie damit rechnen, daß Weihnachten vorkommt. Ob jedoch das Christkind auftritt, ist auch dieses Mal nicht gewiß.  Zweifelsohne aber werden Sie Vertrautes, Befremdliches und vor allem Erstaunliches erfahren.  Wie die Sorge um ein Ei, zum Beispiel, jemanden schnurstracks in eine Wolfsgrube führt. Oder wie ein wütender Stier gezähmt werden kann – ein oberbayerischer Bäckergehilfe hingegen nicht.
Jedenfalls erwartet Sie ein Adventsabend der besonderen Art: voller Kontraste, modern und spannend, traditionell und heiter zugleich.  Brigitte Hobmeier wurde den Münchnern als Ensemblemitglied des Münchner Volkstheaters (von 2002-2005) bekannt, bald schon avancierte sie in Rollen wie der stolzen Geierwally oder der Männermörderin Lulu zum Publikumsliebling. Ab 2005 gehörte sie bis zum Sommer 2017 den Münchner Kammerspielen an, wo sie in mehr als einem Dutzend großer Rollen sensible, zerbrechliche Frauenfiguren genauso wie zupackende Weibsbilder verkörperte. Ab der Spielzeit 2019/20 gastiert sie am Bayerischen Staatsschauspiel. Weit über München hinaus bekannt wurde „die Hobmeier“ durch ihre Filmrollen, besonders durch den ZDF-Fernsehfilm „Die Hebamme“. Mit ihrer Art „hinter der Appretur des frischen Mädchens die verlockendsten Abgründe aufschimmern zu lassen“, verdreht sie, wie die Süddeutsche Zeitung schreibt, „dem Publikum den Kopf“.

Die musikalische Zutat liefern die nouWell cousines, zu 3/4 dem Suppentopf der Familie Well entsprungen. Die vier Vollblutmusiker bieten in einem spritzigen Crossover von Volksmusik über freche Lieder bis hin zu klassischen Stücken dem Zuhörer alles, was er sich von einem musikalisch hochwertigen Menue erhoffen kann.
 

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Mehr)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

StückundWerke

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

Zum Weihnachtsfest des Jahres 1734 komponierte Johann Sebastian Bach mit seinem Weihnachtsoratorium eines seiner beliebtesten und am häufigsten gespielten Werke. Es ist kein einheitliches, im Ganzen komponiertes Musikstück, sondern besteht aus sechs Kantaten. Jede Kantate steht für einen Feiertag rund um das Weihnachtsfest: für die damals noch üblichen drei Weihnachtsfeiertage, Neujahr, den Sonntag nach Neujahr und den Dreikönigstag. 


Erleben Sie zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest die Kantaten I, V und VI des Weihnachtsoratoriums in der stimmungsvoll beleuchteten Allerheiligen-Hofkirche der Residenz. Der cantus aurumque singt unter der musikalischen Leitung von André Philipp Gold und wird vom Salzburger Barockorchester sowie den Solisten Anna-Lena Elbert, Katharina Guglhör, Eric Price und Manuel Adt begleitet.

Mitwirkende:
Katharina Guglhör, Alt
cantus aurumque
Salzburger Barockorchester
André Philipp Gold, Dirigent
 

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Altbayerischer Advent

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

Wenn es draußen kalt und dunkel ist, verbringen wir die gemütlichen Stunden am liebsten drinnen im Warmen – mit der Familie, guten Freunden und besinnlicher Musik. Auch die BR-Moderatorin Elisabeth Rehm tut dies und feiert ein paar Tage vor dem Heiligen Abend zusammen mit dem Publikum den „Altbayerischen Advent“ in der feierlich beleuchteten Allerheiligen-Hofkirche.

Mitwirkende:
Familie Rehm
 

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Fröhlicher Advent!

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

„Fröhlicher Advent!“ mit dem Münchner Knabenchor nimmt Sie mit den schönsten Weihnachts- und Winterliedern auf eine musikalische Reise quer durch Europa. Lauschen Sie besinnlichen alpenländischen Liedern und bezaubernden Melodien aus Deutschland, Italien und England. Der Chor brilliert durch sein hohes künstlerisches Niveau und das seit der ersten Stunde. Schließlich steckte sich die Gruppe junger, talentierter Sänger mit jahrelanger Gesangserfahrung bei der Gründung hohe Ziele: Sie wollen das musikalische Kulturangebot auf nationaler und internationaler Ebene als weithin bekannter Weltklassechor bereichern – und das gelingt. Freuen Sie sich auf einen besonderen Abend, der die Feiertage stimmungsvoll einläutet: Jetzt kann Weihnachten kommen.

Mitwirkende:
Münchner Knabenchor
 

Programm Infos:

Di, -
Di,

(Klassik)

Residenz Gala-Konzert zu Weihnachten

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Bei den Residenz Gala-Konzerten, mit den renommierten Residenz-Solisten, kommen Meisterwerke zur Aufführung. Eingeleitet mit Sektempfang werden die Konzerte mit stimmungsvollen Bildern auf Großleinwand begleitet.

Vivaldi & Bayerischer Advent
Vivaldi: Violinkonzerte im Wechsel mit 4-stimmigen original alpenländischen Weihnachtsliedern, interpretiert vom - aus Funk und TV bekannten - Haushamer Bergwachtgsang und den Residenz Solisten

Die Residenz Solisten - bestehen aus handverlesenen Musikern der Münchner Spitzenorchester - möchte Sie zu besonderen Konzerterlebnissen in Münchens schönste Konzertsäle einladen. Die virtuosen Musiker unter Leitung von Primarius Karsten Gebhardt interpretieren u.a. Arrangements besonderer Meisterwerke die die größten Komponisten wie Mozart auch gerne gemacht haben. Diese speziellen Arrangements, mit ihrer orchestralen Klangdimension hat Andrea Polgár, Cellistin und Gründerin der Residenz Solisten in über 11 Jahren konzipiert. So können die großen Symphonien und Konzerte in königlichem Ambiente lebendig, authentisch und in voller Pracht erklingen.

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

Vor 300 Jahren hat der wohl herausragendste Geiger seiner Zeit, Antonio Vivaldi, den Ablauf eines ganzen Jahres in Musik umgesetzt: Die vier Konzerte erzählen von den Empfindungen und Stimmungen in Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Von reizendem Vogelgezwitscher und rauschenden Bächen, von schwülen Sommertagen und aufregenden Herbstjagden sowie von sanftem Winterregen und tanzenden Schneeflöckchen.

Erleben Sie am zweiten Weihnachtsfeiertag den Jahresreigen beim Konzert des Ensemble Fünf Jahreszeiten im Rahmen der Münchner Residenzkonzerte musikalisch mit. Genießen Sie unter der musikalischen Leitung von Eugen Bazijan die tonmalerische Reise durch das Jahr. 

Mitwirkende:
Ensemble Fünf Jahreszeiten
 

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

Vor 300 Jahren hat der wohl herausragendste Geiger seiner Zeit, Antonio Vivaldi, den Ablauf eines ganzen Jahres in Musik umgesetzt: Die vier Konzerte erzählen von den Empfindungen und Stimmungen in Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Von reizendem Vogelgezwitscher und rauschenden Bächen, von schwülen Sommertagen und aufregenden Herbstjagden sowie von sanftem Winterregen und tanzenden Schneeflöckchen.

Erleben Sie am 09. Januar den Jahresreigen beim Konzert der Nymphenburger Streichersolisten im Rahmen der Münchner Residenzkonzerte musikalisch mit. Genießen Sie unter der musikalischen Leitung von Angelika Lichtenstern die tonmalerische Reise durch das Jahr.

Mitwirkende:
Angelika Lichtenstern, Solovioline & musikalische Leitung
Nymphenburger Streichersolisten

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Musikerlebnis: eine Marke der Tonicale Musik und Event GmbH

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

4. Odeon Konzert

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Musikerlebnis: eine Marke der Tonicale Musik und Event GmbH

Achtung: Die Veranstaltung wurde von 22.03.2020 auf den 31.01.2021 verschoben. Tickets behalten Ihre Gültigkeit.


In der Konzertreihe Odeon Konzerte musizieren Meisterklassenstudierende der Hochschule für Musik & Theater München gemeinsam mit ihren Professoren und prominenten Gästen. Mit selten gespielten Werken der Kammermusik in vielfältigen Besetzungen innerhalb der Konzerte schließt die Reihe eine Lücke im Münchner Musikleben. Neben dem seit vielen Jahren etablierten Programmschwerpunkt von Werken verfemter, ermordeter und vertriebener Komponisten der NS-Zeit stehen in dieser Saison zum dritten Mal auch Münchner Komponisten sowie große Meisterwerke der Kammermusik und Raritäten berühmter Komponisten im Mittelpunkt.

Varieté
Koryun Asatryan Saxophon und Meisterschüler der Hochschule für Musik und Theater München

Pärt Summa für Saxophonquartett
Genzmer Sonatine für Saxophon und Klavier
Schnittke Suite im alten Stil für Saxophonensemble
Schulhoff Hot Sonate
Schostakowitsch Suite für Varieté-Orchester

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Klassik)

Voyage

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Maximilian Höcherl

Stephan Weiser - Klavier
Maximilian Höcherl - Gesang & Waldhorn 
 
Die beiden Improvisationskünstler malen Klanggemälde mit dem großen Pinsel. Inspiriert durch den Moment entsteht aus dem Zusammenspiel ein Konzert, das mit der ganzen Farbpalette spielt und das Publikum am Schaffensprozess teilhaben lässt. Der Ausgangspunkt kann dabei alles sein: ein Lied, ein Jazz Standard, ein Gedicht. Anders als die meisten Reisen beginnt diese ohne ein klares Ziel. Durch das gemeinsame “auf die Reise gehen” gestalten sich die Landschaften immer wieder neu - kein Konzert gleicht dem anderen. ​

Maximilian Höcherl ist als Sänger, Hornist, Texter und Komponist über konventionelle Genregrenzen hinaus bekannt. Der „Multistilistische Stimmexperimentator mit Charisma“ (Süddeutsche Zeitung) stand unter anderem mit Bobby McFerrin, Willi Johanns und Christian Elsässer auf der Bühne. Der Freistaat Bayern verlieh ihm 2020 ein sechsmonatiges Stipendium als “Artist in residence” an der ​Cité internationale des arts ​ in Paris. 

Stephan Weiser ist eine feste Größe in der süddeutschen Szene. Er arbeitete und arbeitet mit Künstlern verschiedenster Stilrichtungen wie Florian Opahle (Ian Anderson/Jethro Tull), Vanessa (No Angels), Claudia Koreck, Rick Hollander u.v.a.. Sein breites musikalisches Schaffen spiegelt sich in einer umfangreichen Konzerttätigkeit u.a. mit seinen Projekten “Stephan Weiser Trio”, der Pop Jazzformation “Sonic Leap” oder “Florian Opahle ́s Blues Project” wieder. 

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Florian Christl und Ensemble

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

target Concerts GmbH

EPISODES 2020
Nachdem sein Debüt Album „Inspiration“ (Sony Classical) 2018 unmittelbar nach der Veröffentlichung auf Platz eins der deutschen iTunes Klassik-Charts stieg begeisterte Florian Christl in der Folge in zahlreichen Konzerten die Fans zeitgenössischer klassischer Musik. Hervorzuheben sind hier seine zwei Tourneen durch Deutschland und das benachbarte Ausland. Ganz besonders jedoch seine ausverkaufte Tour in Russland, die in 2020 auf Grund des überwältigenden Zuspruchs des Publikums im März und November eine zweifache Fortsetzung finden wird. Auf der Album Release Tour im Mai 2020 wird Christl dann zum ersten mal Stücke seines neuen Albums „Episodes“ auch dem deutschen Publikum vorstellen. Das Album erscheint am 08. Mai 2020 wie auch sein Debüt-Album bei Sony Classical.

Wenn die gefühlvollen Melodien auf „Inspiration“ noch wie eine Art Untermalung des Lebens, manchmal im Kleid filmischer Musik, ja dem eines Soundtracks, den Zuhörer mitnahmen auf eine Reise zu den Höhen und Tiefen des eigenen Seins, so geht „Episodes“ einen deutlichen Schritt weiter. Florian Christl gewährt mit diesem Album einen Einblick in die Welt seiner Gefühle. Per Definition ist eine Episode ein kurzes Ereignis innerhalb eines größeren Geschehens. Und genau diese kurzen Ereignisse sind es, die ihn inspirieren, wenn er sich an sein Klavier setzt und es einfach zulässt, dass seine Gefühle und Stimmungen sich in Melodien manifestieren. Von tiefer Melancholie bis überschwänglicher Euphorie zeigt sich hier die allgegenwärtige Liebe des Komponisten zur Musik.

Vierzehn dieser Episoden finden sich auf „Episodes“.
Wie schon auf „Inspiration“ setzt Florian Christl wieder auf das herausragende „The Modern String Quintet“, das seine Melodien auch diesmal eindrucksvoll umsetzt.
In Stücken wie „Melodie“, „Encore“ oder „Regen“ zeigen die Musiker sowohl die sanften als auch die kraftvollen Facetten von Violine, Bratsche, Cello und Kontrabass im Zusammenspiel mit dem ebenso gefühlvoll wie energiereichem Pianoforte. Insgesamt sieben Kompositionen mit dem Ensemble gibt es auf „Episodes“ zu hören. Weiterhin wird Christl unterstützt von namhaften Solisten wie der international aufstrebenden Violinistin Esther Abrami und dem französischen Neoklassik Interpreten Piano Novel sowie dem Cellisten Gereon Theis.
Die melodiösen und spannenden Arrangements der Streicher aber auch die Kompositionen für Solo Piano, der neoklassizistische Einsatz von Synthesizern im Stück „Dreaming“ und das Aufgreifen von Themen klassischer und barocker Komponisten wie Beethoven und Vivaldi zeigen Christls musikalische Entwicklung in den vergangenen zwei Jahren. Ein erster Vorgeschmack auf „Episodes“ erscheint mit der Single „Leidenschaft“ am 14. Februar auf allen Streaming- und Download Portalen.
 

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

Vor 300 Jahren hat der wohl herausragendste Geiger seiner Zeit, Antonio Vivaldi, den Ablauf eines ganzen Jahres in Musik umgesetzt: Die vier Konzerte erzählen von den Empfindungen und Stimmungen in Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Die Musiker lassen in den „vier Jahreszeiten“ Mückenschwärme schwirren, Quellen murmeln und Bäche rauschen und schließlich nach einer aufregenden Herbstjagd musikalisch ein Eisläufer seine Bahnen zu ziehen.

Erleben Sie am 13. März den Jahresreigen beim Konzert der Ensemble Fünf Jahreszeiten im Rahmen der Münchner Residenzkonzerte musikalisch mit

Mitwirkende:
Ensemble Fünf Jahreszeiten
Eugen Bazijan, musikalische Leitung 
 

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

5. Odeon Konzert

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Musikerlebnis: eine Marke der Tonicale Musik und Event GmbH

Achtung: Die Veranstaltung wurde von 26.04.2020 auf 21.03.2021 verschoben. Tickets behalten Ihre Gültigkeit.


In der Konzertreihe Odeon Konzerte musizieren Meisterklassenstudierende der Hochschule für Musik & Theater München gemeinsam mit ihren Professoren und prominenten Gästen. Mit selten gespielten Werken der Kammermusik in vielfältigen Besetzungen innerhalb der Konzerte schließt die Reihe eine Lücke im Münchner Musikleben. Neben dem seit vielen Jahren etablierten Programmschwerpunkt von Werken verfemter, ermordeter und vertriebener Komponisten der NS-Zeit stehen in dieser Saison zum dritten Mal auch Münchner Komponisten sowie große Meisterwerke der Kammermusik und Raritäten berühmter Komponisten im Mittelpunkt.

Romanzen
Ilona Then-Bergh Violine
Wen-Sinn Yang Violoncello
Michael Schäfer Klavier und Meisterschüler der Hochschule für Musik und Theater München

Killmayer 5 Romanzen für Violoncello und Klavier
Dvořák Klaviertrio f-Moll op. 65
Bartók Klavierquintett

Programm Infos:

Di, -
Di,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Musikerlebnis: eine Marke der Tonicale Musik und Event GmbH

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Klassik)

4. Konzert Vier im roten Kreis – Streichquartette

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Musikerlebnis: eine Marke der Tonicale Musik und Event GmbH

Tim Vogler Violine
Frank Reinecke Violine
Stefan Fehlandt Viola
Stephan Forck Violoncello

 

Das Vogler Quartett hat eine unter Kammermusikensembles einmalige Geschichte:

1985 gegründet gewann es ein Jahr später den angesehenen Wettbewerb für Streichquartette im Französischen Evian und wandelte zu einem der international gefragtesten Kammerensembles und ist dies, in unveränderter Besetzung, seit dreißig Jahren geblieben. Mit kammermusikalischer Intelligenz, spieltechnischer Souveränität und interpretatorischem Feingefühl lassen sie einen unverkennbaren Streichquartettklang entstehen, der dank der lebendigen Ensemblekultur immer neue Perspektiven gewinnt.

Programm
Beethoven Quartett c-moll op. 18/4
Beethoven Quartett Es-Dur op. 74 "Harfen"
Beethoven Quartett a-moll op. 132

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Musikerlebnis: eine Marke der Tonicale Musik und Event GmbH

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

6. Odeon Konzert

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Musikerlebnis: eine Marke der Tonicale Musik und Event GmbH

In der Konzertreihe Odeon Konzerte musizieren Meisterklassenstudierende der Hochschule für Musik & Theater München gemeinsam mit ihren Professoren und prominenten Gästen. Mit selten gespielten Werken der Kammermusik in vielfältigen Besetzungen innerhalb der Konzerte schließt die Reihe eine Lücke im Münchner Musikleben. Neben dem seit vielen Jahren etablierten Programmschwerpunkt von Werken verfemter, ermordeter und vertriebener Komponisten der NS-Zeit stehen in dieser Saison zum dritten Mal auch Münchner Komponisten sowie große Meisterwerke der Kammermusik und Raritäten berühmter Komponisten im Mittelpunkt.

Kontraste
Georg Arzberger Klarinette
Markus Bellheim Klavier
und Meisterschüler der Hochschule für Musik und Theater München

Mendelssohn Konzertstück Nr. 2 d-Moll für Klarinette, Bassetthorn und Klavier op. 114
Brahms Klaviertrio a-moll op. 114
Bärmann Introduktion und Polonaise F-Dur
für Klarinette und Klavier op. 25
Bartók Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Kulturgipfel GmbH

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Fr, -
Fr,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

So, -
So,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Sa, -
Sa,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Mi, -
Mi,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Do, -
Do,

(Klassik)

Residenz, Allerheiligen-Hofkirche

Bavaria Klassik GmbH

Programm Infos:

Residenzstr. 1, Residenz
80333 München - Altstadt

Tel. 089-29 06 71
Fax 089-29 06 72 25

CORONA PANDEMIE

Bitte beachten Sie die aktuellen Regelungen über die gesonderten Öffnungszeiten, die die Bayerischen Staatsregierung erlassen hat - informieren Sie sich ggf. telefonisch.

Öffnungsstatus:

keine Angaben

Allerheiligen Hofkirche ist folgenden Kategorien zugeordnet:

 

Anfahrtsmöglichkeiten zu Allerheiligen Hofkirche

Nahverkehr Hinfahrt / Rückfahrt

Sie möchten mit dem öffentlichen Nahverkehr zu Allerheiligen Hofkirche fahren? Hier finden Sie die jeweils nächste Haltestelle der unterschiedlichen Verkehrsmittel in der Nähe von Allerheiligen Hofkirche:

Haltestelle Odeonsplatz (370m)

Haltestelle Marienplatz (468m)

Haltestelle Nationaltheater (147m)

Haltestelle Odeonsplatz (370m)

Anfahrt mit dem Auto

Mit dem Routenplaner können Sie Ihre Anfahrt mit dem Auto planen.
Anfahrt planen  

Sie suchen einen Parkplatz für Ihr Auto? Hier finden Sie das nächstgelegene Parkhaus bzw. Parkplatz:

Parkplatz Haus der Kunst (589m)

Parkhaus an der Oper (P03) (142m)

Hier finden Sie den nächstliegenden Taxistandplatz:

Taxi Max-Joseph-Platz (175m)

Hotels in Altstadt

Pension am Gärtnerplatz

Sonstige Kategorien Dienstleistung Übernachten Pension Hotel

guenstigschlafen24.de

Dienstleistung Übernachten Hotel 1 Stern - Tourist

Zur Allacher Mühle

Dienstleistung Gastronomie Wirtsgarten Partyservice Übernachten Restaurant Hotel

Weiteres in der Nähe

ARNO KÜHNE - FRISEUR

Dienstleistung Friseur

Centrum für Physiotherapie und Osteopathie

Dienstleistung Gesundheit & Pflege Heilpraktiker Osteopathie Wellness Massage & Gymnastik Physiotherapie

C'est La Vie Nails & Beauty Salon

Dienstleistung Gesundheit & Pflege Nagelstudio

Veranstaltungen in der Nähe

Brunnenhof in der Residenz

Cuvilliés Theater

Herkulessaal

Aktuell geändert auf mux.de: