Feldmochinger See

In der Dreiseenplatte im Nordwesten von München ist der Feldmochinger See der größte Badesee. Der Feldmochinger See gehört zu den Seen, die man gut mit der S-Bahn erreichen kann.

1  kein Video

Feldmochinger See


Der Feldmochinger See ist nach dem gleichnamigen Münchner Stadtteil benannt, der im Münchner Norden liegt. Sagenhaft ist der Platz der dazugehörigen Liegewiese, auf der bis zu 12.000 Menschen Platz finden. Wem diese Massen zu viel ist, der wird wahrscheinlich an einem kleinen Badesee im Münchner Umland glücklicher. Der Feldmochinger See hat eine 13 Hektar große Grünfläche direkt um den Badesee und kann den zahlreichen Gästen im Sommer genügend Platz bieten. Etwas größer als die Erholungsflächen ist der See selber. Mit einer Fläche von 15 Hektar gehört er zu den größten Seen im Stadtgebiet. Auf einem 2,2 km langen Rundweg kann der See und die unterschiedlichen Bereiche erkundet werden. Zusammen mit den angrenzenden Seen Lerchenauer See und Fasanerie See bildet er die sogenannte Dreiseenplatte im Münchner Norden.

Große Vielfalt an Angeboten am Feldmochinger See



Entstanden sind alle drei Seen in den 1930er Jahren als Baggerseen, als die Deutsche Reichsbahn an diesen Stellen größere Mengen Kies entnahm. Ende der 1960er Jahre wurden dann umfangreiche Maßnahmen umgesetzt, um die Seen als Bademöglichkeit der Bevölkerung zugänglich machen zu können. Seitdem wird die Dreiseenplatte hervorragend angenommen und das nicht ganz zufällig. Das Angebot für alle möglichen sommerlichen Aktivitäten neben dem Baden rund um die Seen, insbesondere am Feldmochinger See ist riesig.

Besonders beliebt ist der Umstand, dass am Westufer des Sees eine große Fläche explizit für das Grillen freigegeben ist. Die extra eingerichteten Grillstellen sind dementsprechend auch sehr begehrt. Dazu kommen ein Mini-Golf-Platz, mehrere Plätze für Beachvolleyball, Tischtennisplatten sowie ein Sandspielplatz für Kinder.

Nacktbaden und rollstuhlgerecht



Ebenfalls für nicht wenige reizvoll ist der ausgedehnte FKK-Bereich im Südwesten des Sees. Hier ist auch extra das Nacktbaden erlaubt, sowohl in der Sonne als auch im Wasser. Dieses wird übrigens anders als die anderen beiden Seen der Dreiseenplatte von einem Zufluss gespeist und ist deshalb auch im Hochsommer meist etwas erfrischender als die anderen Seen der Dreiseenplatte. Die Wassertemperatur beträgt dann zwischen 18° C und 23° C. Die Qualität des Wassers wird regelmäßig als sehr gut bewertet.
Weitere Einrichtungen sind mehrere Kioske und ein Restaurant direkt am Badesee, damit man nicht auf gute Verköstigung verzichten muss. Zusätzliche Besonderheit stellt ein Steg dar, über den körperlich Eingeschränkte auch mit einem Rollstuhl Zugang zum See erhalten können und dort ebenfalls baden können. In der Vielfalt seiner Möglichkeiten stellt dieser See also tatsächlich eine echte Besonderheit dar. Tauchen ist allerdings nicht erlaubt, da muss man wohl auf den Starnberger See ausweichen. Die maximale Tiefe des Sees liegt bei lediglich 6 Metern. Ein Teil des Sees im Süden ist ein Naturbiotop. Hier wurde auch die Uferregion aktiv gestaltet, u. a. mit 400 dort gepflanzten Bäumen.

Anfahrt zum Feldmochinger See



Parken ist an zwei verschiedenen Stellen gegen eine geringe Gebühr möglich. Aufgrund der großen Nähe zum Münchner Zentrum - nur rund 10 Kilometer sind es bis dort - lohnt sich aus vielen Stadtteilen aber auch die Anfahrt mit dem Fahrrad. Ebenso erreicht man den Badesee rasch via ÖPNV. Mit der U2 fährt man zunächst bis Hasenbergl, von dort geht es mit einem Bus direkt (Haltestelle Feldmochinger See) zum See weiter.

//SJ

Renardo la vulpo, Feldmochinger See von Nordosten, 6, CC BY-SA 4.0


Ferchenbachstr. 205
80995 München - Feldmoching

Öffnungsstatus:

durchgehend geöffnet

Öffnungszeiten von
Feldmochinger See:

Mo durchgehend geöffnet
Di durchgehend geöffnet
Mi durchgehend geöffnet
Do durchgehend geöffnet
Fr durchgehend geöffnet
Sa durchgehend geöffnet
So durchgehend geöffnet
Kundenparkplatz

Feldmochinger See ist folgenden Kategorien zugeordnet:

 

Anfahrtsmöglichkeiten zu Feldmochinger See

Nahverkehr: Hinfahrt / Rückfahrt

Sie möchten mit dem öffentlichen Nahverkehr zu Feldmochinger See fahren? Hier finden Sie die jeweils nächste Haltestelle der unterschiedlichen Verkehrsmittel in der Nähe von Feldmochinger See:

Haltestelle Feldmoching (2km)

Haltestelle Feldmoching (2km)

Haltestelle Feldmochinger See (524m)

Anfahrt mit dem Auto

Mit dem Routenplaner können Sie Ihre Anfahrt mit dem Auto planen.
Anfahrt planen  

Kundenparkplatz vorhanden - bitte informieren Sie sich vor Ort über die Konditionen.

 

Hier finden Sie den nächstliegenden Taxistandplatz:

Taxi U-Bahn Feldmoching (2km)

Stadtplan

Badesee in Feldmoching

Fasanerie See

Kultur & Freizeit Sport Schwimmen Badesee

Lerchenauer See

Kultur & Freizeit Sport Schwimmen Badesee

Weiteres in der Nähe

Massage Femme Fatale bei Sophia

Dienstleistung Gesundheit & Pflege Massage & Gymnastik

robra

Einkaufen Optiker

Pelkoven Apotheke Moosach

Einkaufen Apotheke

Aktuell geändert auf mux.de: