Starnberger See

Der Starnberger See gehört zu den größten Seen in Deutschland und zu den beliebtesten Ausflugszielen der Münchnerinnen und Münchner. Ob zum Spazieren oder Wandern, zum Schwimmen oder mit dem Ruderboot – der See bietet Erholung auf vielfältige Weise.

Baden am Starnberger See

An heißen Sommertagen zieht es viele Münchnerinnen und Münchner aus der Stadt an die Seen im Umland. Einer der größten Seen und einer den man sowohl mit der S-Bahn als auch mit dem Auto erreichbar ist, ist der Starnberger See.

Die besten Badestellen am Starnberger See

Jeder hat so seine Vorstellung von der optimalen Badestelle. Ganz verwunschen, am besten noch ganz alleine oder die große Badewiese mit Beachvolleyball und Parkplatz. Wir zeigen hier die beliebtesten Badeplätze am Starnberger See.

Ambacher Erholungsgebiet

Ambacher Erholungsgebiet, Starnberger See
Strandkante des Ambachers Erholungsgebiets am Starnberger See

Das Ambacher Erholungsgebiet gehört wohl zu den entspanntesten Anreisen mit dem Auto. Am südöstlichen Ufer gelegen bietet das Ambacher Erholfungsgebiet zahlreiche (kostenpflichtige) Parkplätze, die wunderbar mit Bäumen umgeben sind, sodass man nach einem Badetag nicht ins überhitze Auto steigen muss. Von den Parkplätzen ist es ein Katzensprung bis zu den Liegewiesen und dem Wasser. Knapp 1 km misst die Strandkante und hier findet sich immer ein Plätzchen. In Norden schließt ein Campingplatz an und etwas südlich befindet sich ein Kiosk und eine Wirtschaft.

Ambacher Erholungsgebiet, 82541 MünsingAnfahrt über die Autobahnausfahrt Seeshaupt, am See Richtung Norden abbiegen. Das Ambacher Erholungsgebiet hat eine eigene Ausfahrt und ist ausgeschildert.

Badeplatz Steininger Grundstück

Die kleine Parkanlage des Steininger Grund ist im Besitz der Stadt Starnberg und bietet eine kleine Liegewiese mit Seezugang. Da es keine eigenen Parkplätze gibt, ist die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu empfehlen. Vom Starnberger Bahnhof ist man in etwa 15 Minuten am Badeplatz. Der Zugang zum See ist entweder über den Steg möglich oder über die Steine am Uferbereich. Hunde sind auf dem Gelände nicht erlaubt.

Unterer Seeweg 6A, 82319 StarnbergAnfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln über den Bahnhof Starnberg. Die Seepromenade bis zum Ende und dann den Unterer Seeweg bis zum Steininger Grund.

Weitere Bademöglichkeiten:

  • Seebad Starnberg, Strandbadstr. 17, 82319 Starnberg
  • Badegelände Percha, Schiffbauerweg 20, 82319 Starnberg
  • Badestrand Seeshaupt, St.-Heinricher-Straße 113, 82402 Seeshaupt
  • Strandbad Hubl, An der Mühle 1, 82347 Bernried
  • Südbad Tutzing, Seestraße 20, 82327 Tutzing
  • Freibad Garatshausen, Hans-Albers-Weg 2, 82340 Feldafing
  • Strandbad Feldafing, Königinstraße 4, 82340 Feldafing

Sehenswürdigkeiten um den See

  • Buchheim Museum
  • Roseninsel
  • Schloss Berg
  • Schloss Garatshausen
  • Schloss Possenhofen
  • Votivkapelle

Buchheim Museum

Hubschrauber, Buchheim Museum
Hubschrauber (Riesenlibelle) im Garten des Buchheim Museums

Das Museum der Phantasie – auch Buchheim-Museum genannt – ist eine feste Anlaufstelle für alle Kunstfreunde. Das 2001 eröffnete Museum der Maler und Sammler Lothar-Günther Buchheim das Museum der Phantasie mit seinen Werken und einer Sammlung namhafter Expressionisten mit Werken von u.a. Emil Nolde und Max Pechstein.

weitere Informationen zum Buchheim Museum

Roseninsel

Roseninsel im Starnberger See
Roseninsel im Starnberger See

Vor Feldafing liegt die einzige Insel im Starnberger See. Auf der etwa 150 Meter langen Roseninsel empfing König Ludwig II. unter anderem Gäste wie Richard Wagner und Kaiserin Elisabeth von Österreich. Mit einer Fähre kann man vom Seeuferweg in Feldafing übersetzen.

Bayerische Seen-Schifffahrt

Mit dem Schiff über den Starnberger See fahren gehört neben dem Baden im See zu den beliebtesten Aktivitäten. Die meisten beginnen ihre Fahrt gleich am Starnberger Bahnhof und machen eine der vier unterschiedlichen Rundfahrten:

  • Nördliche Rundfahrt (ca. 1 Std.)
  • Schlösserfahrt (ca. 1:45 Std.)
  • Große Rundfahrt (ca. 3:40 Std.)
  • Südliche Rundfahrt (ca. 1:30 Std.)

Bis 1851 fuhren zum Vergnügen auf dem See nur Herzöge und Kurfürsten und dies bereits ab dem Jahr 1550! Heute gehören die vier Schiffe auf dem See zur Bayerischen Seen-Schifffahrt, ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Die Schiffe der Seen-Schifffahrt verkehren auf den Seen Königssee, Starnberger See, Ammersee und Tegernsee.

Karte Starnberger See

Wassertemperatur des Starnberger See

Badetemperatur erreicht der Starnberger See in der Regel in den Monaten Juni bis September mit den höchsten Temperaturen im August. Der See erwärmt sich durch seine unterschiedliche Tiefe im Sommer sehr unterschiedlich. Mit einer Tiefe von knapp 130 Meter ist er gerade im Bereich bei Allmannshausen besonders Tief und bei Tauchern beliebt.

Wassertemperatur Starnberger See

Der Starnberger See wird von vielen kleinen Bächen und dem Grundwasser gespeist. Der Abfluss befindet sich im Norden des Sees gleich neben der S-Bahnhaltestelle Starnberg. Hier beginnt die Würm, die früher auch namensgebend für den See war. Mit dem Wasser der Würm wird unter anderem das Schloss Nymphenburg und das Schloss Oberschleißheim mit Wasser versorgt. Der Rest der Würm mündet schließlich bei Dachau in die Amper.

Messstelle des Bayerischen Landesamt für Umwelt befindet sich auf dem Gelände der Seen-Schifffahrt und veröffentlicht stündlich die gemessene Wassertemperatur auf ihrer Internetseite.

Umbenennung des Würmsees

Um 818 findet sich die erste Dokumentierung des Sees, der damals noch Uuirmseo genannt wurde. Im 14. Jahrhundert ändert sich die Schreibweise in Wirmsee bis später der Würmsee daraus wurde. Erst im Jahr 1962 wurde der See in den heutigen Starnberger See umbenannt.

Warum wurde der See in Starnberger See umbenannt?

Seit der Eröffnung der Bahnstrecke von München nach Starnberg im Jahr 1854 fuhren immer mehr Städter zur Erholung zum See. Ab dieser Zeit begann sich die heute übliche Bezeichnung Starnberger See immer mehr durchzusetzen, bis schließlich 1962 die offizielle Umbenennung stattfand.

Campen am Starnberger See

Am Starnberger See gibt es drei Campingplätze die vor allem im Süden und Ostufer des Sees liegen. Direkt am See liegen die beiden Campingplätze in Seeshaupt und in Ambach. Beim Fischer muss man nur kurz über die Straße, um zum See zu kommen.

Camping Seeshaupt
61 Dauerstellplätze und 70 weitere Stellplätze
St.-Heinricher-Str. 127
82402 Seeshaupt
www.camping-seeshaupt.com

Camping beim Fischer
75 Dauerstellplätze und 76 weitere Stellplätze
Buchscharnstr. 10
82541 St. Heinrich
www.camping-beim-fischer.de

Camping Ambach am See
Am Schwaiblbach 3
82541 Münsing
www.camping-ambach.de

Die schönsten Webcams am Starnberger See

Wer sich gleich ein Bild vom Starnberger See machen möchte, der kann diese verfügbaren Live-Bilder ansehen

Webcam in Leoni, Starnberger See

Webcam in Leoni

Die Webcam befindet sich im Norden des Starnberger Sees und wird vom Fotografen Edwin Kunz betrieben.

Webcam in Ammerland, Starnberger See

Ammerland am Starnberger See

Auf der Hälfte des See befindet sich die Webcam in Ammerland bei der Ammerlander Fischhalle und wird von Addicted Sports betrieben.

Webcam Seeshaupt, Starnberger See

Ganz im Süden des Starnberger Sees in Seeshaupt blickt die Webcam Richtung Norden.

Wie komme ich von München an den Starnberger See?

S-Bahn/Bahn: Zum Starnberger See kommen Sie am einfachsten mit der S-Bahn, z.B. vom Marienplatz in etwa 30-40 Minuten Fahrtzeit zum Bahnhof Starnberg. Weitere Haltestellen am See sind Possenhofen, Feldafing und Tutzing. Die Bahn bedient die Bahnhöfe Starnberg, Tutzing, Bernried und Seeshaupt.
Auto: Mit dem Auto erreicht man den Starnberger See in etwa 25 – 50 Minuten je nachdem wohin man am See möchte über die Autobahn A95 und die A952.
Fahrrad: Mit dem Fahrrad bis nach Starnberg benötigen Sie etwa 1,5 Stunden (ca. 30 km) durch das Würmtal.

Welche Prominente wohnen am Starnberger See?

Es gibt zahlreiche Promis, die in der Nähe des Starnberger Sees wohnen oder gewohnt haben:
Peter Maffay, Michael Ballack, Vicco von Bülow, Patrick Süskind, …